Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit Abstand

Das erste Mal seit 16 Monaten: Marktgemeinderat in Prien tagt im König Ludwig Saal

Geschäftsleiter Andreas Hell (rechts) bespricht im neuen Foyer mit Regina Buchauer und Andi Mertens von der Prien Marketing GmbH die technischen Voraussetzungen, damit der Marktgemeinderat im König Ludwig Saal tagen kann.
+
Geschäftsleiter Andreas Hell (rechts) bespricht im neuen Foyer mit Regina Buchauer und Andi Mertens von der Prien Marketing GmbH die technischen Voraussetzungen, damit der Marktgemeinderat im König Ludwig Saal tagen kann.
  • Dirk Breitfuß
    VonDirk Breitfuß
    schließen

Eine öffentliche Sitzung des Marktgemeinderates iam Mittwoch (28. April) um 18 Uhr ist die erste Veranstaltung im König Ludwig Saal seit fast 16 Monaten.

Prien - Der Neubau eines Foyers mit Eingangsbereich zur Straße Stauden hatte sich unter anderem wegen Lieferschwierigkeiten in die Länge gezogen.

Restarbeiten fast abgeschlossen

Jetzt sind die Restarbeiten so weit fortgeschritten, dass die Gemeinde laut Geschäftsleiter Andreas Hell den Saal nutzen kann. Er bietet noch mehr Platz, um Abstand zu halten, als das im Chiemsee Saal der Fall war. Dorthin war der Marktgemeinderat während der Corona-Pandemie bisher zu seinen Sitzungen ausgewichen.

Neben 25 Marktgemeinderäten und Mitarbeitern der Verwaltung ist im König Ludwig Saal Platz für bis zu zehn Zuhörer, die sich aber im Rathaus unter Telefon 6 06 11 oder 6 06 12 anmelden müssen. Hell klärte am Dienstag mit Mitarbeitern der Prien Marketing GmbH (PriMa), die den Saal betreib, technische Details für einen möglichst reibungslosen Ablauf.

Weitere Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Unter anderem ging es um die Anordnung der Tische, an denen die Gemeinderäte einzeln sitzen werden, und die Installation einer Lautsprecheranlage mit Mikros auf jedem Tisch, damit auch das Publikum eventuelle Diskussionen genau mitverfolgen kann.

Generalprobe geplant

Im Laufe des Mittwochs soll eine Art Generalprobe stattfinden. Sollte es doch technische Probleme geben, die bis zum Sitzungsbeginn nicht gelöst werden können, wird die Zusammenkunft kurzfristig in den Chiemsee Saal verlegt und die Besucher werden per Aushang informiert.

Auf der Tagesordnung des öffentlichen Teils der Gemeinderatssitzung steht unter anderem ein gemeinsamer Antrag von zehn Mitgliedern des Marktgemeinderats mit dem Ziel, die Wendelsteinstraße bei Bedarf für Veranstaltungen zu sperren. db

Mehr zum Thema

Kommentare