Praxisklasse der Mittelschule Prien bastelt Nistkästen für Chiemseegemeinden

Dass die Coronazeit im Homeofficemodus für Jugendliche und Eltern mit Ausgangsbeschränkung auf die Dauer schwierig werden könnte, hat Timon Heil aus der Praxisklasse der Mittelschule Prien wohl geahnt.

So organisierte er sich gleich zu Beginn der Schulschließung alte Bretter der ehemaligen Schulterrasse. Zusammen mit seinem Bruder Sören baute er in der Werkstatt seines Vaters Nistkästen. Da für einige Vogelarten die Brutzeit noch bis in den Juni hinein dauert ist es auch für dieses Jahr noch nicht zu spät, die Kästen aufzuhängen. Das werden die Bürgermeister der Chiemseegemeinden tun, die von den Brüdern jetzt die Kästen überreicht bekamen. Von links: Armin Krämmer (Gemeinde Chiemsee), Bernhard Hainz (Gstadt), Rektor Marcus Hübl, Timon und Sören Heil sowie Anton Baumgartner (Breitbrunn). privat

Kommentare