Parken in Egerndach wird eingeschränkt

Staudach-Egerndach –. Im Ortsteil Egerndach soll das Parken künftig eingeschränkt werden, entschied der Gemeinderat Staudach-Egerndach einstimmig und ordnete an einigen Stellen ein eingeschränktes Halteverbot an.

Wie Bürgermeisterin Martina Gaukler (alle Einheitsliste) informierte, wurde vom dort ansässigen Landwirt erklärt, dass durch das Parken die Zufahrt zu seinem Hof oftmals behindert werde. Auch ist die Durchfahrt durch parkende Fahrzeuge manchmal beschwerlich. Um dies einzuschränken, sei ein eingeschränktes Halteverbot sinnvoll, zumal es Parkplätze in ausreichender Menge gebe, erklärte sie. Franz Just fügte an, dass der Parkplatz hinter dem Gasthof für mehr parkende Fahrzeuge hergerichtet werden müsste. Dies würde die Situation entschärfen. Michael Hofer ergänzte, dass an der Batististraße keiner stehen müsse. Gaukler schlug vor, den Geltungsbereich des eingeschränkten Halteverbots über die Straße bis zur Ortseinfahrt zu legen. Beim Weihnachtsmarkt gebe es vorübergehend eine Einbahnstraßenregelung. tb

Kommentare