Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nach großem Erfolg Neuauflage von 29. Juni bis 2. Juli im Kurpark

Open Air Kino in Bernau: Welche Schmankerl diesmal geboten werden

Anja Abel, Leiterin der Tourist-Info Bernau.
+
Anja Abel, Leiterin der Tourist-Info Bernau, berichtet über das Programm
  • Tanja Weichold
    VonTanja Weichold
    schließen

Das Bernauer Open air Kino ist ein gutes Beispiel dafür, wie aus einer Not heraus eine gute, neue Idee entstehen kann: Kino und Picknick-Atmosphäre im Kurpark mitten in Bernau. Bald geht es wieder los. Wir haben mit Tourist-Info-Chefin Anja Abel gesprochen.

Bernau – Der große Erfolg führt heuer zu einer Neuauflage: Von Mittwoch, 29. Juni, bis Samstag, 2. Jul, werden nach Sonnenuntergang auf einer XXL-Leinwand verschiedene Filme, die zum Schmunzeln einladen und Sommerlaune verbreiten, gezeigt. Wir haben uns mit Anja Abel, Leiterin der Tourist-Info Bernau darüber unterhalten, was die Gäste heuer erwartet.

Wie und warum war die Idee entstanden?

Anja Abel : Wir wollten unseren Bürgern und Gästen nach dem Lockdown im Frühjahr ein Unterhaltungshighlight und etwas Neues bieten. Im zweiten Corona-Sommer bot eine Open-Air Veranstaltung eine gute Gelegenheit, das entsprechend sicher durchzuführen. Nachdem die Prämisse open air klar war, kam mir dann die Idee mit Kino und das Rahmenprogramm hat sich bei der Konzeptionierung nach und nach ergeben. Bei der Planung haben wir uns auch bewusst dazu entschieden, die Veranstaltung in der grünen Mitte unseres Ortes, dem Kurpark durchzuführen um dem Ortskern nach der notgedrungen ruhigen Zeit Leben einzuhauchen. Der Kurpark hat so viel zu bieten – viel Platz mit vielen verschiedenen Zonen und es ist schön zu sehen, wie er sich bei solchen Veranstaltungen mit Leben füllt.

Mit über 700 Besuchern übertraf die Krimikomödie „Weißbier im Blut“ im vergangenen Jahr alle Erwartungen. Auch heuer gibt es viel zum Schmunzeln. Berger

Wie waren die Reaktionen, der Erfolg?

Abel: Bereits die ersten Reaktionen im Rahmen der Vorstellung im Gemeinderat waren unglaublich positiv. Das Gesamtkonzept und die damitverbundene Belebung der Ortsmitte fanden Anklang. Wir hatten natürlich gehofft, dass unsere Bernauer Bürger und Gäste die Veranstaltung ebenso gut annehmen, waren aber selbst überwältigt von der positiven Resonanz, die noch monatelang nachklang. Besonders der Abend mit der bayerischen Krimikomödie „Weißbier im Blut“ sprengte mit über 700 Besuchern alle Erwartungen. Im Nachgang wurden wir bei jeder Gelegenheit gefragt, ob das Open Air Kino auch in 2022 wieder stattfindet und so war die Begeisterung groß, als wir verkünden konnten, dass das Bernauer Open Air in diesem Jahr in die zweite Runde geht.

Gibt es heuer Änderungen beziehungsweise Neuerungen?

Abel : Die Leinwand ist diesmal noch größer. Das verleiht der Veranstaltung heuer einen anderen Status. Filme, die aktuell im Kino laufen, können gespielt weden. Die amerikanischen Blockbuster werden leider meist erst mit einer größeren Verzögerung nach dem Filmstart für Open-Air-Nutzung freigegeben, Stichwort Maverick. Wir haben heuer eine aktuelle und bunte Mischung im Gepäck: überwiegend unterhaltsam und lustig, aber auch einen tiefgründigen und bewegenden Film. Durch die Popularität im letzten Jahr haben wir für die diesmalige Reihe auch viele Anfragen von regionalen Musikern erhalten, die gerne vor Filmbeginn musikalische Sommerstimmung in den Kurpark bringen möchten. Somit sind diesmal gleich drei von vier Bands mit Bernauer Mitgliedern dabei: die Magics, Quick&Dirty und die Bekk´s – und falls auch ein Film aufgrund des Wetters auf Dienstag verschoben werden muss, sind es mit dem Auftritt der Musikkapelle Bernau sogar vier.

Lesen Sie auch : OVB-Themenseite Bernau

Heuer konnten die Leute auf Social Media abstimmen, welche Filme sie sehen wollen. War diese Aktion ein Erfolg, haben die Leute die Filme letztlich selbst ausgewählt?

Abel: Im letzten Jahr haben wir immer wieder Anfragen bekommen, ob man nicht den einen oder anderen Film im nächsten Jahr zeigen kann. Daher war es uns wichtig, dass wir die potentiellen Kinobesucher in die Filmauswahl miteinbinden und mit den ausgewählten Filmen größt möglichsten Unterhaltungswert bieten können. Die Umfrage auf Instagram war hier das Mittel, um kurzfristig viele Personen abzufragen und rasche Rückmeldungen zu erhalten – mit so einer großen Beteiligung haben wir nicht gerechnet und wir freuen uns, dass wir die drei Renner in der Abstimmung dabei haben. Das waren auf Platz 1 der Film „Wunderschön“, Platz 2 „Eingeschlossene Gesellschaft“ und „Wolke im Kopf“ auf Platz 3. Beim vierten Film haben wir leider nicht die Filmrechte erhalten können, dafür haben wir mit „Beckenrand Sheriff“ mit Milan Peschel sicherlich eine gute Alternative gefunden, die für genauso viele Lacher sorgen wird und sich im Vorverkauf bereits jetzt als sehr beliebt herausgestellt hat.

Was macht den besonderen Reiz dieser Veranstaltung aus?

Abel: Die Mischung aus stimmungsvoller Live-Musik, einem erstklassigen Essens- und Getränkeangebot und der Auswahl an Kinofilmen aus verschiedenen Genres ist das Open Air Kino im Kurpark eine Veranstaltung, an der Jung, Alt, Freunde, Familien, Pärchen aus dem Ort und der Region, Einheimische und Urlauber zusammen kommen und gemeinsam einen unbeschwerten Sommerabend verbringen.

Was ist bei Schlechtwetter? Letztes Jahr hatte auch mal der Regen dazwischen gefunkt ...

Abel: Am Spieltag von Pretty Woman fielen kurz vor Veranstaltungsbeginn ein paar Tropfen – die Band hat kurzerhand mit Musik aus dem Auto gespielt und die Besucher, die sich unter die Bäume im Kurpark gerettet haben, kamen nach ein paar Minuten und bester Stimmung wieder auf ihre Plätze. Beim Film „das perfekte Geheimnis“ hatten wir leider sogar den Fall, dass die Vorführung aufgrund des Wetters auch trotz Ausweichtermin nicht nachgeholt werden konnte, aber die Besucher haben es gelassen aufgenommen und die meisten haben sich dafür einen der anderen Filme angeschaut. Somit ist das Wetter bei Freiluftveranstaltungen immer der unberechenbarste Faktor, aber um diesbezüglich 2022 möglichst sorgenfrei sein zu können, haben wir bereits die Ausweichtermine von 3. bis 7. Juli miteingeplant – die erworbenen Tickets sind somit auch an dem jeweiligen Verschubtag gültig beziehungsweise können umgetauscht werden.

Programm und Kartenvorverkauf:

Das Bernauer Open air Kino findet von Mittwoch, 29. Juni, bis Samstag, 2. Juli, im Kurpark statt. Auf der XXL-Leinwand sind nach Sonnenuntergang zu sehen „Beckenrand Sheriff“ (29. Juni), „Wunderschön“ (30.Juni), „Wolke unterm Dach“ (1. Juli) und „Eingeschlossene Gesellschaft“ (2. Juli). Die Freiluft-Filmabende werden durch Livemusik ab 19:30 Uhr bis zum Start der Filme abgerundet. So sind unter anderem Superbock, die Bernauer Kultband Magics, Bekk‘s, Quick & Dirty und die Musikkapelle Bernau mit von der Partie. Für Picknickfeeling im Bernauer Kurpark sorgen verschiedene Foodtrucks. Sitzgelegenheiten wie Picknickdecke oder Campingstühle sollten die Besucher selbst mitbringen. Tickets gibts im Vorverkauf in der Tourist-Info Bernau unter der Nummer 08051/98680. Restkarten werden an der Abendkasse ausgegeben. Falls das Wetter nicht mitspielt, werden die jeweiligen Kinoabende in der Zeit von 3. bis 7. Juli nachgeholt.

Kommentare