Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


OB Hümmer verteidigt Pläne

Traunstein – Die Stadt Traunstein gründet – wie berichtet – eine eigene Wohnungsbaugesellschaft.

Ein überraschender Schritt, da der Landkreis Traunstein erst kürzlich einen kommunalen Zweckverband gegründet hatte, um Kommunen beim Wohnungsbau zu unterstützen. Laut Oberbürgermeister Dr. Christian Hümmer (CSU) ist das Wohnraumproblem in der Region so groß, dass möglichst viele kommunale Initiativen zur Lösung benötigt werden. „Stadt und Landkreis stehen mit ihren Wohnungsbaugesellschaften auch nicht in Konkurrenz, sondern wir sind auch hier enge Partner, um bezahlbaren Wohnraum in der Stadt und im Landkreis zu schaffen“, so Hümmer auf Anfrage der Chiemgau-Zeitung. Die Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises heimat.chiemgau habe 35 Gemeinden im Blick und werde das städtische Wohnraumproblem nicht alleine lösen können. Mitglied bleibe die Stadt dennoch weiterhin.hgy

Mehr zum Thema

Kommentare