Norbert Kerl ist neuer Präsident

Die Glocke wurde Norbert Kerl (links) feierlich bei einem Umtrunk im Freien von Dr. Richard Fricke übergeben.
+
Die Glocke wurde Norbert Kerl (links) feierlich bei einem Umtrunk im Freien von Dr. Richard Fricke übergeben.

Prien – Pünktlich eröffnete der neue Präsident Norbert Kerl am Montag, 22. Juni, sein erstes Meeting mit der symbolischen Rotary-Glocke.

Allen Hygienevorschriften genügend durfte Präsident Kerl 15 Personen im Bayerischen Hof begrüßen, weitere 17 Freunde folgten per Videoschaltung online seiner erste Präsentation. Beruflich ist Präsident Norbert Kerl in der Medizin tätig und praktiziert als Osteopath in Bad Endorf. Er stellt sein rotarisches Jahr unter das Motto „Freunde helfen“.

Junge Migrantenwerden unterstützt

Er wird in seinem Amtsjahr die gut laufenden Projekte des Serviceclubs weiterführen. Darunter die Aktion „Sprache verbindet“, die jungen Migranten hilft, das Deutsche zu lernen, den Aufbau von Defibrillatoren an diversen, zentralen Stellen, die Renaturierung von Wiesen auf der Ratzinger Höhe mit einem natürlichen Pflanzensortiment, ein Leseprojekt für Grundschüler und natürlich den internationalen Jugendaustausch, von dem bereits zahlreiche Jugendliche aus der Realschule und des Ludwig-Thoma-Gymnasiums profitiert haben.

Die Unterstützung eines Krankenhauses in Nkawanta (Ghana) und der dortige Aufbau einer Intensivstation sowie einer Geburtenabteilung wurde von Pastpräsident Dr. Helmut Huff mit Begeisterung gestartet und läuft nun coronabedingt mit gewisser Verzögerung weiter.

Neu im Portfolio der Rotarier ist ein Ernährungsprojekt, das die nachhaltige, regionale Ernährung und die Vermeidung von Lebensmittel-Vernichtung zum Ziel hat.

Hier ist bereits eine enge Zusammenarbeit mit dem Jugendzentrum PrienaYou avisiert. Außerdem möchte der RC Chiemsee, der der Gemeinde Prien angehört, vermehrt auch die umliegenden Gemeinden bei ihren sozialen Bedürfnissen unterstützen.

Seine internationalen Kontakte wird er weiterhin mit dem RC Dijon in Frankreich sowie dem RC Ascoli Piceno in Italien fortsetzen.

Kommentare