Neuwahlen und Ehrungen

Ehrung für Vereinstreue zur KSK Hart: Vorsitzender Holger Knuth, Manfred Heimhilger (40 Jahre), Peter Maier (40 Jahre), Josef Georg (40 Jahre), Thomas Anner (25 Jahre), Hans Grimmek (40 Jahre), Zweiter Vorsitzender Siegfried Zenz, Josef Daxenberger (40 Jahre) sowie für jeweils 25 Jahre Wolfgang Ott, Helmut Doll und Hubert Siglreithmaier (von links). Humm

Chieming – Die bisherige Vorstandschaft der Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) Hart wurde in der Jahreshauptversammlung einstimmig wiedergewählt.

Holger Knuth bleibt Vorsitzender, sein Stellvertreter ist Siegfried Zenz. Jakob Lauber wurde erneut zum Schriftführer gewählt und das Amt des Kassiers hat Hans Wagenhammer inne. Fähnrich ist wie bisher Konrad Daxenberger. Dem Ausschuss gehören Hannes Zenz junior, Manfred Heimhilger und Reinhard Niederbuchner an. Kassenprüfer sind weiterhin Alfons Maier und Franz Mädler. Einen breiten Rahmen nahmen die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft ein. Vorgenommen wurden sie von den beiden Vorsitzenden, die den Jubilaren je eine Ehrenurkunde mit Anstecknadel überreichten. Seit 25 Jahren sind Thomas Anner, Helmut Doll, Peter Niederbuchner, Wolfgang Ott und seit 40 Jahren Josef Daxenberger, Manfred Heimhilger, Peter Maier, Josef Georg, Hans Grimmek, Herbert Sieber und Simon Wolf Mitglieder der KSK Hart.

Eine weitere Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft erhält Reinhard Göbel, der sich im Altenwohnheim in Grabenstätt befindet. Knuth teilte zudem mit, dass es noch eine Ehrung auf Ehrenmitgliedschaft für Stefan Ketzko in absehbarer Zeit geben wird. Ketzko ist seit 1952 Mitglied und setzt sich seit mehr als 50 Jahren für die Belange der KSK Hart ein.

Der Vorsitzende erwähnte die Typisierungsaktion für eine an Krebs erkrankte Harterin, sprach über die Feierlichkeiten zum Volkstrauertag und gab das Sammelergebnis von Allerheiligen in Höhe von 450 Euro für den Volksbund bekannt. Termine sind unter anderem am 29. März die Gauversammlung in Übersee, das Gelöbnis des Gebirgsjägerbataillons 232 in Traunstein am 10. Juni und die Wallfahrt nach Maria Eck Ende Juni. oh

Kommentare