Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neues Zweifamilienhaus in der Alten Bernauer Straße

  • Tanja Weichold
    VonTanja Weichold
    schließen

Prien – Der Priener Bauausschuss hatte in seiner jüngsten Sitzung nichts gegen den Bauantrag für die Alte Bernauer Straße 11 einzuwenden.

Das Gremium erteilte einstimmig das Einvernehmen für den Abbruch des bestehenden Hauses, stattdessen möchte der Antragsteller ein neues Zweifamilienhaus bauen. Alexander Zenk vom Bauamt erklärte, dass das Zweifamilienhaus an das Gebäude an der Alten Bernauer Straße 7 angebaut wird. Die Grundfläche solle 160 Quadratmeter betragen inklusive Terrasse, Balkon und Eingangstreppe.

Zusammen mit dem Nachbargebäude ergäben sich 310 Quadratmeter.

Bezugsfall sei das Gebäude in der Alten Bernauer Straße 3a und 3b mit insgesamt 425 Quadratmetern Grundfläche.

Ähnlich hoch sind hier auch die Wand und der First, weshalb sich das neue Vorhaben in die Umgebung einfüge.

Die Tatsache, dass beim Neubau der First um circa 30 Zentimeter höher werde als beim Nachbarhaus, ist laut Zenk bauplanungsrechtlich nicht relevant.

Im Laufe des Genehmigungsverfahrens beim Landratsamt Rosenheim müsse der Antragsteller bezüglich Erschließung noch eine dingliche Sicherung eines Geh-, Fahrt- und Leitungsrechtes nachweisen.tw

Mehr zum Thema

Kommentare