Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neue Schule entließ ersten Jahrgang

18 neue Pflegefachhelfer

Traunstein - Nach einem Jahr Ausbildung feierten 16 frisch qualifizierte Pflegefachhelferinen und zwei Pflegefachhelfer der Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe im Traunsteiner Bildungszentrum für Gesundheitsberufe der Kliniken Südostbayern AG den erfolgreichen Abschluss. Zugleich beging die neu gegründete Berufsfachschule ihren ersten Geburtstag, wie Schulleiter Wolfgang Raufeisen bei der Feier im Klinikum Traunstein betonte.

"Die Assistenzberufe in der Alten- und Krankenpflege gewinnen einen immer höheren Stellenwert", sagte Raufeisen. Viele Einrichtungen im ambulanten oder stationären Bereich der pflegerischen Versorgung seien nur noch funktionsfähig, weil viele Pflegeassistenten wie die Pflegefachhelfer eine engagierte und qualitativ hochwertige Dienstleistung erbrächten. Dafür sei eine fundierte Ausbildung unerlässlich, die mit mindestens 600 Theorie- und 1000 Praxisstunden an der Berufsfachschule, in den Krankenhäusern der Kliniken Südostbayern AG und den Kreisaltenheimen gewährleistet sei. "Wir qualifizieren damit eine zusätzliche Berufsgruppe für die Krankenpflege, die dringend benötigt wird", bekräftigte der Schulleiter.

Alle 18 Schüler bestanden die anspruchsvollen Prüfungen. Der Gesamtdurchschnitt lag in der Theorie bei 2,9, in der Praxis bei 2,3. Die besten Schüler waren Siglinde Flieher aus Traunstein (1,85), Christian Rose aus Taching am See (1,85) und Sonja Puziewicz aus Ruhpolding. Die Traumnote 1,0 erreichten in der praktischen Prüfung Andrea Hartwimmer (Traunstein), Svetlana Hofreiter (Traunstein), Marika Klauser (Bergen) und Marta Szpaczko (Trostberg). bjr

Kommentare