Neue Kehrmaschine für Prien kostet 275000 Euro

Die 20 Jahre alte Kehrmaschine braucht immer öfter Reparaturen. Jetzt schafft die Gemeinde eine neue an.
+
Die 20 Jahre alte Kehrmaschine braucht immer öfter Reparaturen. Jetzt schafft die Gemeinde eine neue an.

Die Kehrmaschine der Marktgemeinde ist 20 Jahre alt. Immer öfter fallen Reparaturen an. Deshalb soll nun eine neue angeschafft werden. Der Marktgemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig und ohne Diskussion die Neuanschaffung beschlossen. Ein teueres „Vergnügen“.

Von Dirk Breitfuß

Prien – Die Verwaltung rechnet mit Kosten in Höhe von 275 000 Euro und hat bereits einen Förderantrag bei der Regierung gestellt. Allerdings ist noch unklar, ob der Kauf bezuschusst wird.

Wie Bürgermeister Andreas Friedrich auf Nachfrage erklärte, sei die neue Kehrmaschine deutlich kleiner als die bisherige und deshalb für Wege wie auf den Schären viel besser geeignet. Zudem verfüge sie über einen sogenannten Wildkrautbesen, mit dem Unkraut an Bordsteinen gut entfernt werden könne.

Umweltfreundlicher als der Vorgänger

Außerdem verfüge das Fahrzeug über ein Wasserrückgewinnungssystem und sei daher viel umweltfreundlicher als die alte Kehrmaschine.

Das Fahrzeug soll nach der Winterpause zum Saisonbeginn 2021 zur Verfügung stehen.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

Weil mit monatelangen Lieferzeiten gerechnet werden muss, wurde mit dem jüngsten Beschluss jetzt schon der Weg für die Ausschreibung frei gemacht, obwohl der Etat für 2021 noch nicht verabschiedet ist.

Entscheidung fiel in Klausur

Der Marktgemeinderat hatte sich Friedrich zufolge schon in seiner nichtöffentlichen Haushaltsklausur Mitte Oktober für den Kauf ausgesprochen.

Kommentare