Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Nala trägt ihr Sackerl selbst

-
+
-
  • Tanja Weichold
    VonTanja Weichold
    schließen

Klagen über Hunde sind oft zu hören: Hundehaufen auf Wegen und in Futterwiesen, freilaufende Tiere, die möglicherweise auch noch Kühe scheuchen oder Wildtiere hetzen.

Es gibt aber auch zahlreiche pflichtbewusste Hundebesitzer. Ein Beispiel dafür ist die Bernauerin Valentina Weber, die mit Hündin „Nala“ gerne durch die Allee am Park vorbei Richtung Bahnhof spaziert. Beim Gassigehen ist ein roter Plastikbeutel am Rückengeschirr der Mittelspitzhündin festgeknotet. Er sticht von der Ferne wie eine Schleife aus dem weißen Fell hervor. Frei nach dem Motto: praktisch, gut und chic.Weichold

Kommentare