Moosgraben: Wasser soll wieder laufen

Gstadt – Der Moosgraben ist in Teilen nahezu trocken.

Wie Bürgermeister Bernhard Hainz in der jüngsten Gemeinderatssitzung im Gemeindehaus Gollenshausen erklärte, führt er erst weiter nördlich im Bereich der Wohnbebauung Lienzinger Moos wieder erkennbar Wasser. Der Entwässerungsgraben durchzieht den nördlichen Teil der Lienzinger Filze, nördlich der Ortsverbindungsstraße zwischen Lienzing und der Staatsstraße Gollenshausen und entwässert nach Nordosten. Der Gemeinderat genehmigte Unterhaltmaßnahmen in Höhe von rund 9100 Euro, um eine durchgehende Wasserführung zu erreichen.

Kommentare