Mittagsbetreuung passt ins Ortsbild

Die Bauarbeiten an der Mittagsbetreuung für Schüler in Rimsting gehen zügig weiter. Thümmler

Rimsting – Trotz der Corona-Krise seien die Bauarbeiten für den Neubau der Schulkindermittagsbetreuung, der neuen Bücherei und erstmalig für ein öffentliches WC planmäßig verlaufen, so Bürgermeister Josef Mayer (CSU) in der letzten Sitzung der Wahlperiode, die wegen Corona im Gemeindesaal stattfand.

Mayer freute sich, dass sich das neue Gebäude mit geschätzten Kosten von 1,75 Millionen Euro gut in das Areal an der Priener Straße mit der neuen Turnhalle und dem Schulhaus einfüge. Der Estrich für das Haus sei bereits verlegt und die Außenschalung werde derzeit montiert. Auch die Kosten seien erfreulicherweise um gut 100 000 Euro niedriger als veranschlagt, was das Gremium natürlich ebenso freute.

Zum Schulanfang nach den großen Ferien, wobei die Gemeinde hoffe, dass es wegen der Corona-Krise keine Abweichungen gebe, solle das Gebäude in Betrieb gehen. Beim Rückblick des Bürgermeisters auf die zwölf Jahre seiner Amtszeit, fand es Mayer sehr interessant, dass der Staat der Gemeinde immerhin 6,5 Millionen Euro Fördermittel für die verschiedenen Projekte zur Verfügung stellte: „Das unterstreiche die Tatsache, dass sehr viele Investitionen getätigt werden konnten.“ th

Kommentare