Mitnehmen, lesen, tauschen

Carsten Lewerentz vor seinem öffentlichen Bücherschrank in Staudach-Egerndach. Giesen

Staudach-Egerndach – Seit gut einem Jahr gibt es beim Atelierfenster des Künstlers Carsten Lewerentz in der Bahnhofstraße 31 einen öffentlichen Bücherschrank unmittelbar neben dem Eingang zum Atelierfenster.

In diesem Fenster richtet der Bildhauer seit über zehn Jahren immer wieder neue, kleine Ausstellungen ein. Der Bücherschrank bietet Platz für rund 100 Bücher. „Ich bin erstaunt, wie gut der Bücherschrank von Anfang an angenommen worden ist“, sagt Lewerentz.

Interessierte können dort Bücher jederzeit mitnehmen, lesen, tauschen, wieder bringen oder weitergeben. Lesebegeisterte, die vielleicht zu Hause auch nicht allzu viel Platz haben, können auf diese Weise ihren eigenen Bücherschrank frei machen. Im öffentlichen Bücherschrank gibt es Romane, Kunstbände, Gedichte, wissenschaftliche Bücher aus vielen Bereichen, Geschichts-, Reise- und Kinderliteratur. Der Künstler sichtet die Bücher regelmäßig und stempelt sie mit „31Bahnhof : Buch“.

Nicht erwünscht sind Zeitschriften oder gar Altpapier. Außerdem dürfen die Bücher nicht mitgenommen und zum Verkauf angeboten werden – daher auch der Stempel.

Carsten Lewerentz will seine Privatinitiative als kulturelles Angebot in Staudach verstanden wissen, das viele Leute zu schätzen wissen. gi

Kommentare