Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mit stabiler Mitgliederzahl ins Jubiläumsjahr

Erster Vorsitzender Ansgar Schwirtz (links) ehrte gemeinsam mit Zweitem Vorsitzenden Matthias Vieweger (rechts) Anni Sagerer, Klaus Daiber und Erna Ponert für 50 Jahre Mitgliedschaft.
+
Erster Vorsitzender Ansgar Schwirtz (links) ehrte gemeinsam mit Zweitem Vorsitzenden Matthias Vieweger (rechts) Anni Sagerer, Klaus Daiber und Erna Ponert für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Bernau – Der TSV Bernau geht mit einer stabilen Mitgliederzahl und der bewährten Vorstandschaft in das Jubiläumsjahr.

Dr. Ansgar Schwirtz wurde bei den turnusmäßigen Neuwahlen im 100. Vereinsjahr als Vorstand bestätigt, ebenso wie sein Stellvertreter Matthias Vieweger, Daniel Sauer als Kassier und Klaus Laxganger als Schriftführer. Die Corona-Zeit hat sich bisher bei den Mitgliederzahlen des TSV Bernau mit aktuell 1343 Sportlerinnen und Sportlern nur wenig ausgewirkt; lediglich die Schwimmer verzeichnen einen deutlichen Rückgang, während die Fußballer sogar einen Zuwachs melden können.

Dennoch brachte die Corona-Pandemie deutliche Auswirkungen auf den Vereinssport und den Sport im Allgemeinen, betonte Vorstand Schwirtz. Über ein Jahr war ein regelmäßiges Sportangebot nicht möglich.

Der TSV-Vorsitzende bedankte sich bei der Gemeinde Bernau für ihre Unterstützung, insbesondere bei der Unterhaltung der Sportanlagen. Hier hob er die Sanierungsarbeiten in der Sporthalle und die gemeinsame Baustelle beim neuen Sportheim hervor. Die ganze Sportanlage sei „ein tolles Aushängeschild für den TSV Bernau und die Gemeinde“. Dies würden auswärtige Sportvereine immer wieder bestätigen. Jetzt investiert der Verein in eine moderne Flutlichtanlage bei den Fußballplätzen. Als Nächstes müssten nun alle das Hallenbad im Blick haben, um die Zukunft des Schwimmsports und somit des Schwimmenlernens zu sichern. Die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag des TSV Bernau sind in diesem Jahr weitgehend Corona zum Opfer gefallen.

Im Herbst sind zum einen ein kleiner Festakt samt ökumenischem Gottesdienst sowie die Herausgabe einer Jubiläumsschrift vorgesehen, kündigte Schwirtz trotzdem an. Bernaus Zweiter Bürgermeister Gerhard Jell überbrachte die Geburtstagsgrüße an den größten Bernauer Verein im Rahmen der Versammlung.

Der Vorstand blickte schließlich auf ein erfolgreiches freiwilliges soziales Jahr (FSJ), das erstmalig von Leni Schnaiter beim TSV Bernau absolviert wurde, und machte gleichzeitig Werbung für ein Folge-FSJ. Ein großer Dank galt allen Trainern, Übungsleitern und Betreuern, die erst das umfangreiche Sportangebot in den sechs Abteilungen des TSV Bernau (Aikido, Eishockey, Fußball, Schwimmen, Tischtennis, Turnen mit Volley- und Basketball) ermöglichen. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Dr. Ansgar Schwirtz und Matthias Vieweger aus der Turnabteilung Anni Sagerer, Erna Ponert und Klaus Daiber sowie Balthasar Lackerschmid von den Fußballern geehrt.

-

Kommentare