Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Treffen und Rundfahrt der Bulldogfreunde Prien-Atzing

Mit Geknatter und Oldtimer-Charme beim Jubiläumsfest durch Prien

Josef Bauer, Lothar Leuthold, Leonhard Jell und Stefan Freund (von links) in der Werkstatt.
+
Josef Bauer, Lothar Leuthold, Leonhard Jell und Stefan Freund (von links) in der Werkstatt.
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

Die Freude bei den Bulldogfreunden Prien-Atzing ist groß. Nach stillen Corona-Jahren steht heuer gleich eine besondere Veranstaltung ins Haus: Das Bulldogtrefffen am Samstag, 25. Juni, ab 10 Uhr im Festzelt am Hohertinger Weg zum großen Fest „125 Jahre Marktgemeinde Prien“.

Prien-Atzing – Rund 130 Mitglieder zählt der Verein Bulldogfreunde Prien-Atzing, der im Jahr 2001 gegründet wurde und vorher bereits als Interessengemeinschaft bestand. Gründungsvorstand war Josef Bauer aus Bachham, er führte dieses Amt bis 2019 aus, dann übernahm die Vereinsführung Lothar Leuthold. Neuer Zweiter Vorsitzender nach Stefan Freund wurde Leonhard Jell aus Arbing. Die Aufnahme in den Verein hängt nicht unbedingt von einem Bulldog-Besitz ab. Dazu Vorsitzender Leuthold: „Natürlich ist es von Vorteil, wenn Jemand ein bäuerliches Gefährt hat, aber entscheidend ist, dass sich Jemand für die landwirtschaftlichen Gerätschaften interessiert, dass er bei Terminen mit dabei ist oder gar bei eigenen Veranstaltungen organisatorisch mithilft“.

+++ Das könnte Sie auch interessieren: OVB-Themenseite Prien +++

Solch eigene Veranstaltungen sind zum Beispiel die monatlichen Stammtische im Vereinslokal, dem Gasthaus Stocker in Atzing oder die alle zwei Jahre in Atzing oder Umgebung organisierten Bulldogtreffen. Mit den Bulldogtreffen wechseln und stimmen sich die Atzinger mit den Nachbarsvereinen terminlich ab, insbesondere mit dem Bulldogverein von Aschau im Chiemgau. „Zu den auswärtigen Bulldogtreffen, unter anderen in Eggstätt, Langenpfunzen, Söllhuben, Hemhof, Kössen, Höslwang, Breitbrunn, Amerang oder Übersee fahren wir immer in möglichst großer Anzahl, da es dabei auch Meistpreise und vor allem viel Sehenswertes gibt für Fach-Simpeleien“, schildert Ehrenvorstand Josef Bauer.

Priens Ehrenbürger Michael Anner senior und Schifffahrts-Chef Michael Feßler (von links) sind auch Mitglieder.

Zuletzt waren die Atzinger mit einer großen Zahl von vor allem älterer Traktoren am Christi-Himmelfahrtstag beim Schlepperverein Söllhuben zu Gast – deren Mitglieder haben bereits ihren Gegenbesuch für Prien angekündigt.

Beim Bulldogtreffen zu Ehren des Fests der Marktgemeinde ist am Samstag, 25. Juni, ist ab circa 12.30 Uhr eine gemeinsame Ausfahrt durch die Marktgemeinde geplant. Es gibt keine Startgebühr. Jedes teilnehmende Bulldoggespann erhält ein Freizeichen für eine Maß Bier als Dank für das Kommen.

Mehr zum Thema

Kommentare