Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Neue Veranstaltung in der Ski-Langlaufszene

„RausZeit.nordic“ in Reit im Winkl: Auftakt mit 24-Stunden-Rennen

Langläufer im Hobby-, Leistungs- und Profisport starten am Samstag, 21. Januar, beim 24-Stunden Rennen in Reit im Winkl.
+
Langläufer im Hobby-, Leistungs- und Profisport starten am Samstag, 21. Januar, beim 24-Stunden Rennen in Reit im Winkl.

Die Gemeinde Reit im Winkl organisiert mit Meine Volksbank Raiffeisenbank als Partner ein 24-Stunden-Ski-Langlauf-Rennen als Veranstaltungsauftakt der neuntägigen „RausZeit.nordic“ in Reit im Winkl.

Reit im Winkl – Eine komplett neue und so noch nie da gewesene Veranstaltung in der Ski-Langlaufszene finden sportliche und motivierte Hobbyläufer, Leistungssportler und Profis aus allen Altersklassen mit der „RausZeit.nordic“ in Reit im Winkl , welche die Gemeinde Reit im Winkl veranstaltet. Als Partner tritt die Meine Volksbank Raiffeisenbank der Gemeinde zur Seite. Die neuntägige Veranstaltung steht im Zeichen des Nordic-Sport und wird vom 24-Stunden-Ski-Langlauf-Rennen am Samstag, 21. Januar, im Langlaufstadion vor dem Festsaal in Reit im Winkl eröffnet.

Starter starten im Klassischen und Skaten

Eine Anmeldung für Teams und Einzelstarter ist ab sofort möglich. Das Auftaktrennen startet am Samstag, 21. Januar, um 12 Uhr und endet am Sonntag, 22. Januar, um 12 Uhr. Die Strecke und den Tag teilen sich dabei die zwei bis fünf Teilnehmer individuell pro Team ein. Im Klassischen oder im Skating gilt es die Runden à 2,5 Kilometer und 38 Höhenmeter zu bewältigen. Nach jeder vollständig gelaufenen Runde ist es dem Team möglich, zu wechseln und einen anderen Läufer ins Rennen zu schicken. Im Festsaal steht pro Gruppe eine Team-Lager-Box mit vier Feldbetten zur Verfügung, ebenso gibt es warmes Wasser. Die gesamte Strecke ist in der Dämmerung wie auch in der Nacht über eine Flutlichtanlage ausgeleuchtet.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier. +++

Für die Starter gibt es, für die meisten abgeschlossenen Runden, Sachpreise zu gewinnen. Für die Wertung der gelaufenen Runden wird die Gesamtzahl der gelaufenen, abgeschlossenen Runden herangezogen und jeweils innerhalb der verschiedenen Klassen verglichen beziehungsweise gereiht. Bei Rundengleichstand wird nach Zielankunft gewertet. Alle Informationen zur „RausZeit.nordic“ und das Rahmenprogramm gibt es unter www.rauszeit.world. Eine Anmeldung ist ab sofort unter www.abavent.de/rauszeit bis Freitag, 6. Januar, um 23.59 Uhr möglich. Die Siegerehrung findet am Sonntag, 22. Januar, um 12.30 Uhr statt.

re/BS

Mehr zum Thema

Kommentare