Mehrere Graffitis an Rimstinger Bahnunterführung

Mehrere großflächige Graffitis zieren seit kurzem die Bahnunterführung im Rimstinger Ortsteil Schafwaschen.

Der unbekannte Künstler dürfte sich wohl nicht an die nächtliche Ausgangssperre gehalten haben, vermutet Bürgermeister Andreas Fenzl. Denn wenn jemand die großen Graffitis an und in der Unterführung tagsüber angefertigt hätte, wäre das sicher aufgefallen. Die Gemeinde werde die Verunstaltung an die Bahn weitermelden, denn sie sei offiziell der Eigentümer des Bauwerks, erklärte Fenzl. Er zeigte sich wenig begeistert von den „Kunstwerken“. Ein generelles Graffiti-Probleme gebe es in Rimsting aber nicht. Diese Einschätzung bestätigte auf Anfrage auch Priens Polizeichefin Karin Walter. Meldungen oder gar Anzeigen wegen dieser Form von Vandalismus lägen der Inspektion nicht vor. Breitfuß

Kommentare