Rund 200 Schülerinnen und Schüler

Bernd Barthel geht in den Ruhestand: Führungswechsel am Pädagogischen Zentrum in Niedernfels

Acht Jahre war Bernd Barthel (rechts) Zentrumsleiter der Franz von Sales Heimvolksschule Schloss Niedernfels. Der bisherige Heimleiter Christoph Cramme wird sein Nachfolger.
+
Acht Jahre war Bernd Barthel (rechts) Zentrumsleiter der Franz von Sales Heimvolksschule Schloss Niedernfels. Der bisherige Heimleiter Christoph Cramme wird sein Nachfolger.

Seit März 2012 war Bernd Barthel Einrichtungsleiter im Pädagogischen Zentrum Schloss Niedernfels, dessen Träger die Katholische Jugendfürsorge (KJF) ist. Nun geht er in den Ruhestand.

Marquartstein – Die private, staatlich anerkannte Grund- und Mittelschule mit Internat, Mittagsbetreuung und vielen Förderangeboten besuchen rund 200 Schüler, davon 160 die Nachmittagsbetreuung mit Hort, heilpädagogischer Tagesstätte und/oder Ganztagsbetreuung. 55 Schüler sind in Wohngruppen im Internat untergebracht. Auch zwölf Schüler aus den Schulen der Umgebung wie Achental-Realschule oder Staatliches Landschulheim Marquartstein wohnen in der Einrichtung und werden betreut. 33 Lehrer, Erzieher und Betreuer arbeiten hier, insgesamt über 110 Mitarbeiter.

+++ Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Bernd Barthel kennt das Haus bereits seit 1997, als er in München in der Geschäftsstelle der KJF unter anderem für die Franz von Sales-Heimvolksschule Niedernfels zuständig war. Sein Nachfolger in der Einrichtung wird der Heimleiter Christoph Cramme, der seit fünf Jahren hier tätig ist. 1963 in Stuttgart geboren, wuchs Cramme als ältester von drei Brüdern auf, engagierte sich früh sozial bei den Pfadfindern und beschloss nach Abitur und Zivildienst im mobilen sozialen Dienst eine Ausbildung zum Jugend- und Heimleiter an der Fachhochschule in Eppingen zu absolvieren.

Das könnte Sie auch interessieren:

Warum sich der emeritierte Papst freut, dass der Rimstinger Dorfbäcker einen Nachfolger hat

Das ist Barthels Nachfolger

Bevor er nach Niedernfels wechselte, war Cramme 25 Jahre lang pädagogischer Leiter im Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands (COD) in Berchtesgaden, wo chronisch kranke an Asthma oder Diabetes leidende Kinder leben. Cramme wohnt in Waging am See, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

Niederfels oft wie ein Rettungsanker

„Mit jungen Menschen, auch solchen mit den unterschiedlichsten Handicaps, zu arbeiten, hat mir schon immer Freude gemacht“, sagt Cramme. Natürlich sei es eine Herausforderung, die Schüler in Corona-Zeiten sicher zu begleiten. Gerade in den jetzigen Zeiten, wo es in Familien immer schwieriger werde, sei Niedernfels ein wahrer Rettungsanker. Deshalb freut er sich zwar auf seinen Ruhestand, blickt aber mit einem weinenden Auge auf seinen Abschied.

Kommentare