Marquartstein hat eine neue Jugendbeauftragte

Sofie Nusko soll zwischen jungen Marquartsteinern und der Politik vermitteln.
+
Sofie Nusko soll zwischen jungen Marquartsteinern und der Politik vermitteln.

Gmeinderat wählt Sofie Nusko einstimmig. Sie soll zwischen jungen Leuten und den Politikern vermitteln. Die Gemeinde will außerdem einen Jugendpfleger einstellen.

Marquartstein - Mit der Gemeinderätin Sofie Nusko (Bürger für Marquartstein) hat Marquartstein wieder eine Jugendbeauftragte. Wie Bürgermeister Andreas Scheck (Bürger für Marquartstein) ausführte, sei in der konstituierenden Sitzung im Mai das Thema „Jugendbeauftragter“ bereits aufgegriffen worden. Da habe er bereits den Wunsch geäußert, diesen Posten wieder mit einem Mitglied aus dem Gremium zu besetzten. Nach einigen Gesprächen kristallisierte sich heraus, dass die Gemeinderätin Nusko die geeignete Besetzung für dieses Amt wäre, so der Bürgermeister in der vergangenen Gemeinderatssitzung im Saal des Gasthofs Prinzreget.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Der Gemeinderat hat im vergangenen Jahr beschlossen, dass ein Jugendpfleger eingestellt werden soll. Deshalb wollte Gemeinderat Michael Elgass (Grüne/Offene Liste) wissen, ob es bei der Arbeit der Jugendpflege eine Abgrenzung der Tätigkeiten zwischen Jugendbeauftragter und Jugendpfleger, Jugendpflegerin, gebe. Die Jugendbeauftragte solle keine aktive Jugendarbeit machen, sondern sei Bindeglied zwischen den Jugendlichen und dem Gemeinderat, gab Scheck darauf zur Antwort. Die Zweite Bürgermeisterin Claudia Kraus (Grüne/Offene Liste) fügte an, dass der Jugendpfleger einen festen Ansprechpartner in der Gemeinde benötige, um die Abläufe der Jugendpflege einfacher gestalten zu können. Dieser feste Ansprechpartner sei eben die Jugendbeauftragte, so Kraus. Das gesamte Gremium schloss sich der vorher erwähnten Ansicht von Scheck an und wählte Nusko einstimmig zur Jugendbeauftragten der Gemeinde Marquartstein. mp

Kommentare