Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mann wird über Drehleiter gerettet

Bad Feilnbach – In einem medizinischen Ausnahmezustand fanden Beamte der Polizeiinspektion Brannenburg am Samstag gegen 22.30 Uhr einen Mann in seiner Wohnung in der Nähe des Edeka-Marktes in Bad Feilnbach auf.

Die besorgte Tochter, die in Rheinland-Pfalz lebt, hatte sich hilfesuchend an die Polizei gewandt. Sie hatte ihren Vater nicht erreicht. Sie sei wegen seiner Krankengeschichte in starker Sorge und bat um polizeiliche Überprüfung. Der Mann musste laut Polizeibericht tatsächlich dringend medizinisch versorgt werden. Das Alter wollte die Polizei aus Datenschutzgründen nicht nennen. Die Feuerwehren Bad Feilnbach und Raubling bargen den lebensälteren Herrn über die Drehleiter aus der Wohnung im zweiten Obergeschoss. Durch die hervorragende Zusammenarbeit der Feuerwehren und des Rettungsdienstes habe der Mann rasch in ein nahegelegenes Klinikum verbracht und dadurch eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes verhindert werden können, so die Polizei.

Mehr zum Thema

Kommentare