Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Mann angerufen und geflüchtet

Traunstein – Ein Mofafahrer wurde gestern in Traunstein umgefahren, allerdings flüchtete der Verursacher einfach.

Gegen 17.20 Uhr wollte ein 60-jähriger Nußdorfer mit seinem Kleinkraftrad von der Rechtsabbiegerspur in die Ludwigstraße abbiegen. Ein bislang unbekannter Fahrer eines schwarzen SUV fuhr auf der mittleren Fahrspur. Unvermittelt zog das Auto laut Polizeiangaben wohl ebenfalls auf die Rechtsabbiegerspur und übersah den Nußdorfer. Dieser konnte durch eine Vollbremsung zwar einen Zusammenstoß verhindern, stürzte jedoch und verletzte sich leicht. Er musste mit dem Krankenwagen ins Klinikum gebracht werden. Der Fahrer des SUV fuhr weiter, ohne anzuhalten. Möglicherweise handelt es sich bei dem Automodell um die Marke Seat. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 08 61/9 87 30.

Mehr zum Thema

Kommentare