LTG-Schüler skaten in Sachrang auf Platz drei

Beim Bezirksfinale der Schulen im Skilanglauf belegte das Team vom LTG Prien bei den Mixed-Mannschaften Platz drei. re

Sachrang/Prien/Marquartstein/Traunstein – Die Gymnasien aus Traunstein waren die großen Sieger beim Bezirksfinale der oberbayerischen Schulen im Skilanglauf dieser Tage in Sachrang.

Gleich mit vier Mannschaften haben sich Traunsteiner Gymnasiasten für das Landesfinale in Oberstdorf qualifiziert.

Bei besten Schneeverhältnissen, Traumwetter und optimal präparierten Loipen waren 34 Mannschaften aus 16 oberbayerischen Schulen am Start.

Wegen des schneebedingten Unterrichtsausfalls der Vorwochen mussten mehrere Schulen ihre Mannschaften zurückziehen.

Der Wintersportverein (WSV) Sachrang mit Horst Trappmann an der Spitze war zusammen mit dem Skilanglauf-Schulobmann Sepp Leitner Garant für eine perfekte Organisation der Rennen mit 211 Startern in der klassischen und Freien (Skating-) Technik auf der Zwei-Kilometer-Strecke.

Die Schule mit den meisten Teilnehmern (fünf Mannschaften) stellte das Annette-Kolb-Gymnasium (AKG) Traunstein.

In der Wettkampfklasse (WK) III Mädchen siegte das Team vom Chiemgau-Gymnasium Traunstein, vor der St.-Ursula-Realschule Hohenburg aus Lenggries und dem Annette-Kolb-Gymnasium Traunstein.

Sieger in der WK IV Mädchen wurde die Mannschaft vom St.-Ursula-Gymnasium Hohenburg aus Lenggries. Mit geringem Zeitabstand folgte das AKG vor dem Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen.

Bei den Buben siegte in der WK III das Team vom Chiemgau-Gymnasium Traunstein vor dem Gabriel- von-Seidl-Gymnasium Bad Tölz und der Achental-Realschule Marquartstein.

In der WK IV Jungen gewann die Realschule Miesbach knapp vor dem Finsterwalder-Gymnasium Rosenheim und der Achental-Realschule Marquartstein.

Mit acht Teams war die WK IV der Mixed-Mannschaften besetzt. Hier starten bis zu drei Mädchen und drei Buben gemeinsam in einem Team. Die besten zwei Laufzeiten der Mädchen und Buben einer Mannschaft wurden gewertet. Sieger wurde das AKG Traunstein, Platz zwei belegte die CJD Realschule Berchtesgaden, Platz drei das Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien.

In den Wettkampfklassen III und IV qualifizierten sich die Siegermannschaften und die jeweils Zweitplatzierten für das Landesfinale in Oberstdorf.

Sieger im Rahmenwettbewerb, Kreisfinale WK II Mädchen, war das Chiemgau- Gymnasium Traunstein vor dem Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen und der St.-Ursula-Realschule Hohenburg Lenggries.

Bei der WK II Buben siegte die Realschule Bad Tölz. Platz zwei ging an die Mannschaft des Staatlichen Landschulheims Marquartstein. re

Kommentare