Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sieg geht ans Landschulheim Marquartstein

"Little Dinos" sind die besten Broker

Die besten Broker beim heurigen "Planspiel Börse" der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg waren vier junge Damen vom Landschulheim Marquartstein. Das Team "Little Dinos" mit Teresa Barthel, Lisa Dreischer, Spielgruppenleiterin Katharina Kreuz und Katharina Burghold (von links) mehrte das fiktive Startkapital von 50000 Euro um 4161 Euro. Vorstandsmitglied Stefan Nieß überreichte die Siegerurkunde bei der Feier im Gasthof "Schnitzlbaumer" in Traunstein.  Foto  Kretzmer
+
Die besten Broker beim heurigen "Planspiel Börse" der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg waren vier junge Damen vom Landschulheim Marquartstein. Das Team "Little Dinos" mit Teresa Barthel, Lisa Dreischer, Spielgruppenleiterin Katharina Kreuz und Katharina Burghold (von links) mehrte das fiktive Startkapital von 50000 Euro um 4161 Euro. Vorstandsmitglied Stefan Nieß überreichte die Siegerurkunde bei der Feier im Gasthof "Schnitzlbaumer" in Traunstein. Foto Kretzmer

Traunstein - Über 500 Schüler in 174 gewerteten Spielgruppen aus den weiterführenden Schulen im Landkreis Traunstein traten im Oktober an zum 27. "Planspiel Börse" der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg und stellten sich damit der europaweiten Konkurrenz von weit über 45000 Teams. Die Nase auf Kreisebene ganz vorn hatte das Team "Little Dinos" mit Katharina Kreuz vom Landschulheim Marquartstein, das mit geschicktem Einsatz das fiktive Startkapital von 50000 Euro binnen der zehnwöchigen Spielzeit um 4161 Euro mehren konnte.

Erstmals gab es zudem einen separaten Bewerb für nachhaltige Börsengeschäfte. Hier blieb mit einem Ertrag von 2533 Euro "Schwarz-Gelb" mit Maximilian Huber von der Wirtschaftsschule Dr. Kalscheuer in Traunstein siegreich.

Vorstandsmitglied Stefan Nieß, bei der Kreissparkasse Traunstein-Trostberg verantwortlich für den Bereich Markt und Anlageberatung, sowie Nachwuchskundenbetreuer Christian Acker zeichneten die besten Gruppen am Dienstag im Gasthof "Schnitzlbaumer" in Traunstein mit Urkunden, Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von 1500 Euro aus. Dazu gab es für jeden Teilnehmer eine Brotzeit und eine schicke Umhängetasche.

Nur 68 der Spielgruppen im Landkreis konnten nach Worten von Stefan Nieß ihr Anfangskapital vermehren oder halten, während die restlichen Teams die bittere Erfahrung machen mussten, dass man an der Börse auch schnell Geld verlieren kann.

An eine "explosive Mischung" vor einem Jahr mit der insolventen Investmentbank Lehman Brothers, mit geschwundenem Vertrauen in die Kredit- und Aktienmärkte erinnerte Christian Acker. Bis März 2009 sei der Dax weiter gefallen, von da an bis zum Jahresende wieder um "ansehnliche 66 Prozent" gestiegen. Acker wörtlich: "Die Anleger, in der Krise geschröpft und desillusioniert, sind an den Aktienmarkt zurückgekehrt." Die Frage sei: "Haben sie aus der Vergangenheit gelernt?" Es gehe nicht mehr nur um den größtmöglichen Gewinn, sondern um eine langfristige, breit gestreute, solide Geldanlage. Deshalb habe "Planspiel Börse" den Handel mit nachhaltigen Wertpapieren hinzugezogen. Dies solle einen zukunftsorientierten und verantwortungsvollen Umgang mit Geldanlagen näher bringen, ebenso dazu beitragen, wirtschaftliche Vorgänge und Handlungsweisen kritischer zu bewerten.

Teams zahlreicher Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien und einer Wirtschaftsschule nahmen die Herausforderung an, übers Internet und den zentralen Server in Stuttgart ihre Geschäfte abzuwickeln. Mit einem Depotendstand in Höhe von 54161 Euro erreichte die Brokercrew "Little Dinos" in Bayern Platz 140 und in der Bundesrepublik Rang 530. Mit 54124 Euro knapp dahinter landeten "Caro & Lena" mit Lena Biendl, ebenfalls vom Landschulheim Marquartstein. Den dritten Rang belegte mit 53701 Euro "Crasher" mit Stefan Schrottenbaum aus der Schule Schloss Stein an der Traun. Die ersten fünf Teams bekamen Geldpreise zwischen 300 und 100 Euro je Gruppe.

Die erfolgreichsten Börsianer unter dem Aspekt "Nachhaltigkeit" waren "Schwarz-Gelb" mit Maximilian Huber von der Wirtschaftsschule Dr. Kalscheuer in Traunstein. Auf den Plätzen zwei und drei folgten "the kinderriegels" mit Magdalena Hübenthal vom Landschulheim Marquartstein und "Zwetschg'ngirls" mit Rebecca Schauer von der Hauptschule Salzachtal.

Einen weiteren Preis gab es für den genauesten Tipp auf den Wert des EuroStoxx 50, den Index mit den 50 Topunternehmen aus Europa. Ausschlaggebend waren Zeitpunkt und Genauigkeit der Tippabgabe. Nahezu einen Volltreffer landete die Gruppe "mjmj" mit Moritz Brandl vom Landschulheim Marquartstein. Die Abweichung vom Wert zum Spielende Mitte Dezember, getippt am 6. November 2009, betrug lediglich 0,025 Punkte. Der gute Riecher brachte der Mannschaft 100 Euro ein.

Für das nächste Spiel laufen die Vorbereitungen in der Börsenspiel-Zentrale in Stuttgart schon jetzt auf Hochtouren. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.planspiel-boerse.com. kd

Kommentare