60 Liter Hydrauliköl auf eineinhalb Kilometer Fahrbahnlänge verteilt

Mit Ölbindemittel streuten Einsatzkräfte der Feuerwehr die eineinhalb Kilometer lange Ölspur ab.
+
Mit Ölbindemittel streuten Einsatzkräfte der Feuerwehr die eineinhalb Kilometer lange Ölspur ab.

Traunstein – Eine etwa eineinhalb kilometerlange Ölspur beschäftigte die Feuerwehr Kammer, die Straßenmeisterei des Landkreises sowie die Polizei am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße TS 1.

Ein Wonneberger war mit seinem Traktor aus Richtung Traunstein kommend gegen 14.30 Uhr auf der Kreisstraße TS 1 von Traunstein kommend in Richtung Kammer unterwegs. Kurz vor Rettenbach bemerkte er, dass die Lenkung seines Fahrzeugs zusehends schwergängiger wurde. Da raufhin stellte er fest, dass er eine längere Ölspur hinter sich herzog und verständigte die Feuerwehr. Ein technischer Defekt an einer Leitung war die Ursache für den Ölverlust.

Die Reinigungsarbeiten führten zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen. Rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie mehrere Mitarbeiter der Straßenmeisterei waren für mehr als drei Stunden mit den Reinigungsarbeiten beschäftigt. Diese wurden zudem von einer extra angeforderten Kehrmaschine unterstützt. hob

Kommentare