Leserbrief: Der doppelte Uli Bauer

Prien – Den Kabarettisten Uli Bauer kennen die meisten als Doppelgänger des früheren Münchener Oberbürgermeisters Christian Ude beim Starkbier-Singspiel am Nockherberg.

Mit dem ehemaligen OB ist er sogar im Kabarett-Programm „Der doppelte Ude“ aufgetreten. Der Priener ist aber auch für klare Worte bekannt, die er ab und an auch in Leserbriefen kundtut. Zuletzt sagte er seine Meinung in der Ausgabe am 14. November unter der Überschrift „Corona-Maßnahmen: Verständnis und Kritik“. Am Tag des Erscheinens bekam ein Priener Zahnarzt deshalb Whatsapp-Nachrichten von Freunden. Die dachten nämlich, der Mediziner hätte den Leserbrief geschrieben. Der Zahnarzt heißt nämlich genauso wie der Kabarettist: Uli Bauer. Der 47-Jährige praktiziert seit Jahren am Marktplatz und kennt seinen älteren Namensvetter sogar. Beide sind in Ernsdorf aufgewachsen. Trotzdem legt der Zahnarzt Wert darauf, dass er den Leserbrief nicht verfasst habe: „Bezüglich des von meinem Namensvetter verfassten und in der Ausgabe vom 14. November veröffentlichten Leserbriefes zu den Corona-Maßnahmen der Politik möchte ich feststellen, dass ich mit dem Verfasser in keinerlei Beziehung stehe und somit auch nicht unbedingt dessen Meinung teile“, schreibt der Zahnarzt Bauer an die Chiemgau-Zeitung. db

Kommentare