Ehepaar Sollacher feierte Gold-Hochzeit

Lebensmittelpunkt ist Raiten geblieben

Ihre goldene Hochzeit haben die Schlechinger Resi und Alois Sollacher gefeiert.  Foto Reichenbach
+
Ihre goldene Hochzeit haben die Schlechinger Resi und Alois Sollacher gefeiert. Foto Reichenbach

Schleching - In seinem früheren Heimatort Tscherms in Südtirol hat Alois Sollacher mit seiner Frau Resi, geborene Kurz, goldene Hochzeit gefeiert. Bürgermeister Josef Loferer gratulierte dem Paar wenige Tage später in Raiten.

Das Paar heiratete 1965 standesamtlich in Schleching und kirchlich in Grassau und zog anschließend in das heimatliche Haus von Resi Sollacher in Raiten.

Alois Sollacher hat im "Weißbräu" in Grassau Brauer und Mälzer gelernt und dort bis zur Schließung der Brauerei im Jahr 1962 gearbeitet. Später schulte er zum Maurer um. Resi Sollacher war Hauswirtschafterin. Mit den Kindern Angelika, Brigitte und Alois und inzwischen sieben Enkeln ist der Lebensmittelpunkt der Familie bis heute Raiten geblieben.

Bei der Gründung der Partnerschaft der Gemeinden Grassau und Tscherms im Jahr 1963 und bei der Markterhebung von Grassau 1965 war Alois Sollacher als Vorplattler beim Grassauer Trachtenverein "D‘Hochplattner" dabei. Natürlich ging er als Raitener auch zu den "Gamsgebirglern" in Schleching. Beiden Vereinen ist er bis heute treu geblieben. Neben der Mitgliedschaft im Sport-Club Schleching gründete er den Eisschützenverein. bre

Kommentare