Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Gemeinde Bernau erstellt Faltblatt und Tourenbuch

Kurs auf Wanderparadies

Bernau - Nicht nur Radfahrer, auch Wanderer will die Gemeinde Bernau künftig verstärkt als Urlauber in den Ort holen. Die Vorgehensweisen gleichen sie: Mit einem Faltblatt und einem Tourenbuch will die Kurverwaltung auch die Wege auf den Wiesen und in den Wäldern, auf die Almen und die Berge den Gästen nahelegen. Der Unterschied: Während die Handreichungen für das "Radlerparadies" schon vorliegen (wir berichteten), sind die Beschreibungen des "Wanderparadieses" noch im Entstehen.

Michael Jena von der Kurverwaltung hat im Tourismusausschuss des Gemeinderates angekündigt, dass der Flyer für die Wanderer "bis zum Sommer" fertig werde. Das "Booklet" erscheine voraussichtlich im Juni. Die Tourenvorschläge, die die Gemeinde veröffentlichen wolle, seien bereits zusammengestellt.

Wieder mehr Besucher im Hallenbad

Bernhard Schulz, der Leiter der Kurverwaltung, gab in der Sitzung bekannt, dass die Gemeinde wieder mehr Besucher in ihrem Hallenbad verzeichne. In den ersten drei Monaten dieses Jahres haben sich seinen Angaben zufolge rund 6000 Badebegeisterte in den Becken vergnügt - und damit 500 mehr als im ersten Quartal 2009. Doch aus der Statistik, die Schulz vorlegte, ging auch hervor, dass im Januar, Februar und März 2008 sogar 7100 Besucher zusammenkamen. Als Grund für die jetzt wieder steigenden Zahlen nannte der Leiter der Kurverwaltung unter anderem mehrere Werbeaktionen.

Wegen Revision schließt die Gemeinde auch in diesem Jahr wieder das Hallenbad - und zwar, wie Schulz weiter mitteilte, vom 20. Juli bis 10. August. "Wir versuchen, eine Regel für die Revisionszeit einzuführen und das Bad die letzten zwei Wochen im Juli und die erste Augustwoche zuzumachen", kündigte er an.

Seit fünf Jahren besteht eine lockere Werbegemeinschaft von Bernau mit Krakow in Mecklenburg-Vorpomern. "Wir haben die Kollegen auf der Potsdamer Reisemesse kennengelernt", berichtete der Leiter der Kurverwaltung. Bis dato haben die Kommunen laut Schulz im jeweils anderen Gemeindeblatt für sich geworben. Jetzt sei beabsichtigt, auf großen Festen Prospekte auszulegen - was zum Beispiel bedeutet, dass Informationen über Bernau auf dem Fischerfest im August in Krakow ausgegeben werden.

Weiter teilte Schulz mit, dass der örtliche Verein "Miteinander Alt und Jung im Chiemgau" ein Programm mit Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene in Bernau auflege. Die Leitung habe Monika Leese.

Die Zahl der Übernachtung in Bernau hat nach Angaben von Schulz in den ersten drei Monaten dieses Jahres gegenüber dem ersten Quartal 2009 von 24800 auf 25400 um rund 2,5 Prozent zugenommen. Zum einen sei die Klinik in Felden sehr gut ausgelastet, zum anderen habe sich bemerkbar gemacht, dass viele Bauarbeiter - die unter anderem an der Eisenbahnlinie ihrem Broterwerb nachgehen - längere Zeit in Bernau Quartier bezogen. pü

Kommentare