Krankenstuhl ist kein Spielzeug

Traunstein – Dass ein Rollstuhl zum Krankentransport kein Spielzeug ist, diese Erfahrung mussten zwei Jugendliche am Sonntagabend machen.

Die beiden 16-Jährigen waren einer Streife der Polizeiinspektion Traunstein aufgefallen, weil sie auf dem Bahnhofplatz mit einem elektrischen Krankenstuhl rumfuhren. Schnell war klar, dass die beiden nicht die Notwendigkeit eines Krankenfahrstuhls hatten. Das „Fahrzeug“ hatte auch die vorgeschriebene Haftpflichtversicherung nicht, sodass die nächtliche Ausfahrt am Traunsteiner Bahnhof endete. Die Fahrerin sowie ihr Vater müssen sich nun wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Kommentare