Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kopfüber mit Rad gestürzt

Marquartstein - Ein 16-Jähriger, der am Samstag mit seinem Rad gegen 12.30 Uhr auf dem neuen Radkiesweg in Piesenhausen in Richtung Altweg/Wimmerweg unterwegs war, musste eine Vollbremsung machen, als ihm aus dem Altweg eine Radfahrerin mit Kinderanhänger entgegenkam.

Dabei stürzte er kopfüber. Wie die Polizei weiter mitteilte, erkundigte sich die Frau, die als dunkelhaarig, zirka 1,75 Meter groß und etwa 35 bis 40 Jare alt beschrieben wird, ob alles in Ordnung sei, worauf der unter Schock stehende Bub sagte, ihm fehle nichts. Zuhause bemerkte dann seine Mutter Schürfwunden und brachte ihn ins Krankenhaus. Am Montag wurde nachträglich eine Unfallmeldung gemacht. Hinweise an die Polizei Grassau, Telefon 08641/95410.

Kommentare