Kommunalwahl 2020: Marc Nitschke (CSU) will Bürgermeister von Übersee bleiben

Marc Nitschke

Auch in Zukunft will sich Marc Nitschke (CSU) für ein wirtschaftsstarkes, umweltfreundliches, soziales und lebendiges Übersee engagieren. Er kandidiert für das Bürgermeisteramt in der Gemeinde Übersee. Hier sein Vorstellungsprofil.

Übersee – "Es ist ein unglaubliches Glück bei uns im Chiemgau und besonders in Übersee leben zu dürfen. Hier bin ich geboren und aufgewachsen. Aus voller Überzeugung trage ich seit nunmehr zwölf Jahren als Bürgermeister Verantwortung für unsere Gemeinde. Vieles konnte in dieser Zeit miteinander geschaffen werden.

Wie nie zuvor wurde in die gemeindliche Infrastruktur, in die Bildungs- und Betreuungseinrichtungen sowie in wichtige Verkehrsprojekte investiert. So steht aktuell zum Beispiel der Bau des neuen Gewerbegebietes Entenfeld mit einer Fläche von 30 000 Quadratmeter an, das eine wichtige Chance für unsere heimischen Betriebe ist.

Bei all diesen Investitionen haben wir durch vernünftiges Handeln konsequent die gemeindlichen Schulden abgebaut und die beste Finanzsituation seit Jahrzehnten geschaffen.

+++ Hier finden Sie alle Landratskandidaten und Listen für den Kreistag im Landkreis Traunstein. +++

So sind wir für die aktuell anstehenden Projekte bestens aufgestellt, unter anderem die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, eine bedarfsgerechte Senioren- und Pflegeeinrichtung für unsere älteren Mitbürger, das Gemeinde- und Bürgerzentrum im Bereich Rathaus/altes Schulhaus oder wichtige Verkehrsprojekte, wie zum Beispiel der Kreisverkehr an der Staatsstraße und der barrierefreie Ausbau des Bahnhofs.

Diese und andere Projekte möchte ich mit Verlässlichkeit und Tatkraft anpacken und mich auch in Zukunft für ein wirtschaftsstarkes, umweltfreundliches, soziales und lebendiges Übersee engagieren.

Bei all dem ist mir auch wichtig, den von mir angestoßenen und bereits begonnenen Ortsentwicklungsprozess mit Bürgerbeteiligung intensiv weiterzuführen und unsere Gemeinde miteinander nachhaltig zu entwickeln.

Ein besonderes Anliegen ist mir auch künftig die Unterstützung unserer Rettungsorganisationen, die Förderung der Ortsvereine und die Stärkung des Ehrenamtes – sie sind das Rückgrat unserer Gemeinde.

Mit voller Kraft und aus ganzem Herzen werde ich mich dafür einsetzen, dass es in Übersee weiter aufwärtsgeht."

Persönliches über Marc Nitschke

Alter: 45 Jahre

Familienstand: verheiratet, ein Sohn

Beruf: Erster Bürgermeister; Rechtsanwalt

Hobbys: Familie, Natur, Tiere

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der CSU in Übersee

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Nitschke: Vom Westerbuchberg bis zum Chiemseestrand gibt es so viele schöne und einmalige Plätze in unserer Gemeinde. Da fällt mir die Wahl schwer.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würden Sie tun?

Nitschke: Bürokratie abbauen, Verwaltung vereinfachen und Vorgänge beschleunigen. Allerdings in 24 Stunden kaum zu schaffen.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Nitschke: Als allererstes natürlich: Feiern. Denn dann kommen wieder sechs Jahre voll Arbeit und Verantwortung.

Kommentare