Kommunalwahl 2020: Eberhard Bauerdick (GfÜ) will Bürgermeister von Übersee werden

Eberhard Bauerdick

Das vorbildliche soziale Netzwerk in Übersee will Eberhard Bauerdick (GfÜ) ausbauen. Er kandidiert für das Bürgermeisteramt der Gemeinde. Hier sein Vorstellungsprofil.

Übersee – "Wir haben in Übersee einen großartigen sozialen Zusammenhalt und das muss so bleiben. Das außergewöhnliche, ehrenamtliche und vorbildliche soziale Netzwerk, will ich erhalten, fördern und weiter ausbauen. Sich gemeinsam mit Gleichgesinnten um diejenigen zu kümmern, die unsere Hilfe brauchen, ist ein großes Anliegen.

Beim Wohnungsbau und auch beim Sozialwohnungsbau würde ich prüfen, ob die Gemeinde zum Beispiel mittels einer eigenen Wohnbaugesellschaft als Bauherr aktiv werden kann. Bezahlbare Mietwohnungen für Einheimische (zum Beispiel junge Erwachsene) sind mir ein großes Anliegen, damit diese Menschen weiter in unserer Gemeinde bleiben können. Bauen wir dabei nachhaltig, vor allem unter dem Gesichtspunkt von sparsamem Flächenverbrauch und Ökologie.

Der Erhalt der natürlichen Schönheit unseres Chiemseeufers ist wichtig für die Erholung und die Lebensqualität unserer Bürger. Bestehende Ökosysteme sind zu schützen und zu erhalten. Den Autoverkehr in und um die Feldwieser Bucht möchte ich mittels eines umfänglichen, professionellen Verkehrskonzepts auf ein erträgliches Maß reduzieren.

+++ Hier finden Sie alle Landratskandidaten und Listen für den Kreistag im Landkreis Traunstein. +++

Beim Bau eines Senioren- und Pflegeheimes in Übersee möchte ich mich dafür einsetzen, dass ein Bau in Eigenregie der Gemeinde oder mittels eines Genossenschaftsmodells ernsthaft geprüft und ein seriöser Betreiber für diese Anlage gefunden wird.

Für eine nachhaltige Ortsentwicklung bedarf es einer Überarbeitung des aktuellen Flächennutzungsplans unter Mitwirkung und Einbindung möglichst vieler, engagierter Bürger.

Die Vereine, das Brauchtum und die vielen Gruppierungen leisten hervorragende Arbeit und führen Menschen zusammen. Diese Strukturen und die sich hier ehrenamtlich engagierenden Menschen zu unterstützen ist mir eine Herzensangelegenheit.

Wenn ich es schaffe, immer wieder Menschen zum Mitmachen zu motivieren und am Ende auf menschlich – wertvolle Jahre zurückblicken kann, alles zum Wohl der gesamten Gemeinde, dann hätte ich mein Ziel erreicht."

Persönliches über Eberhard Bauerdick

Alter: 55 Jahre

Familienstand: verheiratet, zwei Kinder

Beruf: Bauingenieur beim Bayerischen Kommunalen Prüfungsverband

Hobbys: Wandern, Berggehen, Tanzen, mit Freunden Regionalsport und Blasmusik genießen

Fragen an den Bürgermeisterkandidaten der GfÜ in Übersee

Wo befindet sich Ihr Lieblingsplatz in Ihrer Gemeinde? Warum haben Sie gerade diesen Ort ausgewählt?

Bauerdick: Mein Lieblingsplatz ist eine Parkbank am Überseer Bach in der Ortsmitte, mit Blick auf den Bachlauf und die Kirche, da diese Umgebung Ruhe, Kraft und Dynamik ausstrahlt.

Wenn Sie 24 Stunden Zeit hätten, in denen Ihnen alle Möglichkeiten offen stünden: Was würden Sie tun?

Bauerdick: Ich würde in der Gemeinde geeignete Grundstücke erwerben, um auf diesen Flächen Mietwohnungen zu erstellen, damit Einheimische bezahlbaren Wohnraum erhalten.

Wenn Sie die Wahl gewinnen, was werden Sie als Erstes tun?

Bauerdick: Als Erstes würde ich prüfen, ob es für Übersee Sinn macht, eine eigene Wohnbaugesellschaft zu gründen, um die anstehenden Bauprojekte (Senioren- und Pflegeheim, Mietwohnungen) darüber zu realisieren.

Kommentare