Kommunalwahl 2020

Landratswahl Traunstein: Andreas Danzer (FW/UW) zum Spannungsfeld "Naturschutz und Wirtschaft"

Andreas Danzer (FW/UW)

Die Menschen im Landkreis Traunstein wählen bei der Kommunalwahl am 15. März 2020 auch einen neuen Landrat. Sechs Kandidaten bewerben sich um das Amt. Sie nehmen Stellung zu den Themen ÖPNV, Klimawandel, bezahlbarer Wohnraum und Heimat sowie dem Spannungsfeld zwischen Naturschutz und Wirtschaft.

Der Kandidat von FW und UW zum Spannungsfeld zwischen Naturschutz und Wirtschaft

Der Tourismus ist ein wichtiger Faktor in unserem Landkreis und muss unterstützt, erweitert sowie mit innovativen Ideen vorangetrieben und modern gehalten werden.

Der Chiemgau bietet allen Gästen eine Heimat auf Zeit. Das Rückgrat des Chiemgaus sind deren Bewohner. Das höchste Gut ist unsere Natur.

Geprägt ist unsere Region von unserer einzigartigen Lebensart und dem innigen Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Traunstein. Und vor allem stehen unsere Gäste immer im Mittelpunkt.

+++ Hier finden Sie eine Übersicht über alle Landratskandidaten und Kreistagslisten bei der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Traunstein.

Am Wahlabend, 15. März 2020, finden Sie hier das Ergebnis der Landrats- und Kreistagswahl im Landkreis Traunstein. +++

Andreas Danzer zu bezahlbarem Wohnraum im Landkreis Traunstein

Grundsätzlich zeigt uns die Entwicklung der Einwohnerzahl, dass unsere Region noch nie so attraktiv war wie heute, Tendenz steigend. Natürlich birgt diese Entwicklung auch das Risiko, dass sich hier nur noch Bürger ansiedeln können, die das nötige Kapital mitbringen.

Problematisch wird es dann, wenn einheimische Familien, die beispielsweise ihren Lebensunterhalt durch ein mittleres Einkommen bestreiten müssen, keine Chance auf bezahlbaren Wohnraum in ihrem Heimatlandkreis mehr haben.

Hier sind die Kommunen gefragt, die nach sozialen Kriterien Bauland ausweisen oder bezahlbaren Wohnraum schaffen müssen. Es darf nicht passieren, dass wir in unserem Landkreis „Wochenenddörfer“ der Oberschicht produzieren, die während der Woche verwaist sind und nur noch als Kulisse für Heimatfilme dienen.

Das sagt Andreas Danzer zum Klimawandel

In der Region können die bestehenden Ressourcen noch besser genutzt werden. Sei es dadurch, dass in der Lebensmittelindustrie auf Regionalität gesetzt wird und somit unnötige Ressourcen für den Transport vergeudet werden oder dadurch auch die Landwirtschaft in der Region gestärkt wird.

Unsere Potenziale im Landkreis müssen ökologisch und ökonomisch sinnvoll durch Maßnahmen umgesetzt werden. Hierfür müssen die Handlungsfelder der Energieerzeugung, der Energieverteilung, der Einsparung und der Effizienzsteigerung sowie der Energiespeicherung erarbeitet und umgesetzt werden. Eine sinnvolle Nutzung von Wasserkraft und der stetige Ausbau von erneuerbaren Energien, die zudem eine gewisse Unabhängigkeit von großen Energieanbietern bieten, sind hier zielführend. Handlungsfelder für eine positive Gesamtenergiebilanz müssen sein: Solar, Wind, die Kraft-Wärmekopplung, die Biomasse und vor allem die Wasserkraft, die 24 Stunden täglich verfügbar ist.

Hier muss in zukunftsweisende Projekte investiert werden, damit ein Mix von verschiedenen Technologien zu einer ausgewogenen und umweltfreundlichen Energieversorgung in der Region führt.

Andreas Danzer zum Thema ÖPNV

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) spielt in unserem Traunsteiner Flächenlandkreis eine bedeutende Rolle. Hier muss ein Nahverkehrsplan erstellt werden. Dabei sollen Schwachstellen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln herausgefunden und „bestmögliche“ Lösungen entwickelt werden.

Diese Pläne müssen auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bürger und Kommunen besser eingearbeitet werden, nachdem die Bevölkerung immer älter wird. Die Attraktivität und Akzeptanz muss auch für Schüler, Studenten und Auszubildende geschaffen werden.

Das liegt Andreas Danzer besonders am Herzen

Wirtschaftlich stehe ich als Landratskandidat und Kreisvorsitzender Freien und Unabhängigen Wähler für Neuansiedelungen und Erweiterungen von Unternehmen, die Schaffung von modernen Arbeitsplätzen vor Ort und die Erweiterung der Infrastruktur. Der Fokus muss im Kreis Traunstein darauf ausgerichtet werden, dass ein Arbeiten in unserer Region möglich ist.

Unser bestehender Wirtschaftsstandort muss stetig weiterentwickelt, gefördert und ausgebaut werden.

Persönliches über den Landratskandidaten der FW/UW in Traunstein

Traunstein - Andreas Danzer tritt für die FW/UW zur Landratswahl im Kreis Traunstein an.

Alter: 47 Jahre.

Wohnort: Grabenstätt.

Familienstand: verheiratet, zwei erwachsene Kinder.

Beruf: Firmenkundenberater im Außendienst.

Hobbys: Radfahren, Spinning, Schwimmen, Urlaub mit dem Wohnmobil.

Ehrenämter: stellvertretender Landrat, ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht in München, Gemeinderat, Kreisrat, Kreisvorsitzender FW/UW, Ortsvorsitzender FW Grabenstätt, Aufsichtsrat der Kliniken SOB, Beirat im Jobcenter, Mitglied im Bauausschuss, Verwaltungsrat Fernwärmeversorgung, Kuratoriumsmitglied für die Pfarr- und Gemeindebücherei, Referent für Anlagen und Friedhof.

Lebensmottos: Genieße den Tag. In der Ruhe liegt die Kraft. Mache nichts Unüberlegtes.

Besonders am Herzen liegen mir meine Familie, das Ehrenamt und viele soziale Themenfelder wie die Schwerbehinderung meiner Mitmenschen, das Miteinander von Jung und Alt, die medizinische Versorgung, die Kurzzeit- und Tagespflege sowie ein bezahlbarer Wohnraum.

Greta Thunberg polarisiert mit ihrer Art weltweit und hat auf jeden Fall geschafft, dass die Klimadiskussion angestoßen wurde und das Thema erst an Wichtigkeit, nicht nur für nachfolgende Generationen, gewonnen hat.

Als Landrat würde ich als erstes den Menschen in meinem Umfeld aufmerksam zuhören, um gemeinsam passende und umsetzbare Lösungen zu suchen.

Der Klimawandel wird unser bisheriges Leben verändern. Lösungen müssen nicht nur global gedacht, sondern auch lokal angegangen werden.

Mit Händen und Füßen würde ich mich als Landrat gegen einen Rechtsruck wehren – durch Leute, die nichts aus der Geschichte gelernt haben.

Mein Lieblingsplatz ist im Landkreis immer dort, wo ich mit interessanten, ehrlichen und herzlichen Menschen beisammen bin.

Kommentare