Mit 49 km/h zu schnell erwischt

Bernau – Mit 49 km/h zu schnell erwischt hat die Verkehrspolizei Traunstein am vergangenen Donnerstag einen Autofahrer.

Die Beamten absolvierten zwischen 8 und 13 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung auf der Bundesautobahn A 8 zwischen den Anschlussstellen Bernau und Felden. Mehr als 5600 Fahrzeuge passierten die Messstelle Richtung Salzburg, gegen insgesamt 47 Autofahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Bei zwei Betroffenen ist dieses mit einem einmonatigen Fahrverbot verbunden. Von bereitstehenden Streifenfahrzeugen wurden unmittelbar nach der Kontrollstelle bereits erste Fahrerfeststellungen und Anhörungen durchgeführt. Bei sechs Zuschnellfahrern aus dem Ausland wurde noch vor Ort das entsprechende Bußgeld einbehalten.

Kommentare