Kleiner Markt in Bergen wird trotz Corona-Pandemie ein Erfolg

Bergen –. Nachdem sich die bisherigen Organisatoren des „LadenBergen“ außer Stande sahen, die Corona-Auflagen zu erfüllen und bei den Besuchern durchzusetzen, stand der „Kleine Markt“ vor dem Aus.

Spontan haben sich nun Mitglieder des Arbeitskreises „Neue Orgel“ bereiterklärt, die Verantwortung für die Durchführung zu übernehmen. „Wir haben auf die Vernunft der Bergener vertraut, dass sie die Hygienevorgaben einhalten.

Und wir sind nicht enttäuscht worden“, so das Organisationsteam des Arbeitskreises.

So verkauften ehrenamtliche Helferinnen Kaffee und selbst gemachte Kuchen in den Räumen der Kunstwerkstatt von Gabi Granget.

An Ständen rund um den Dorfbrunnen gab es ein reichhaltiges Angebot an regionalem Bio-Obst und Gemüse sowie Käse- und Fleischspezialitäten.

Ob der Kleine Markt in Bergen weiter durchgeführt wird, soll in einer Nachbesprechung und in Übereinkunft mit der Gemeinde entschieden werden, so die Helfer des Arbeitskreises.

Kommentare