„Kleiderschrank“ öffnet wieder

Die Kleiderkammer „Kleiderschrank“ des Vereins „Integer“ im Dachgeschoss des BRK-Gebäudes öffnet langsam mit Hygienekonzept. Eder

Grassau – Auf Wunsch der Ehrenamtlichen im Verein „Integer“ wird die Wiedereröffnung der Kleiderkammer am Birkenweg vorbereitet.

Ein Hygienekonzept wurde ausgearbeitet: Zunächst wird diese gemeinnützige Einrichtung nur für die Abgabe von Kleiderspenden geöffnet. Wie die Vorsitzende des Vereins Grabmüller informierte, soll die Kleiderkammer so bald wie möglich wieder öffnen. So sollen zunächst im Mai lediglich Waren angenommen werden, damit das Lager des Kleiderschranks wieder aufgefüllt wird.

Gebeten wird deshalb um gut erhaltene Sommerkleidung für Kinder, Damen und Herren. Angenommen werden diese Spenden montags von 9 bis 11 Uhr und mittwochs von 15 bis 17 Uhr. Im Mai ist noch kein Verkauf. Wer Zugang zur Kleiderkammer möchte, muss vorher klingeln. Eingelassen werden die Besucher nur einzeln, wobei sich nicht mehr wie zwei Kunden oder Spender im Raum befinden dürfen. Ein Abstand von zwei Metern zueinander muss gewahrt werden. Es besteht eine Masken- und Desinfektionspflicht. Der Aufenthalt in der Kleiderkammer wird auch zeitlich beschränkt. Pro Person dürfen 20 Minuten nicht überschritten werden und bei einer Familie verlängert sich diese Zeit auf 30 Minuten.

Ab 3. Juni soll die Kleiderkammer den Bedürftigen wieder offenstehen, wobei der Verkauf nur mittwochs von 15 bis 17 Uhr möglich ist. Warenannahme ist dann weiterhin nur montags von 9 bis 11 Uhr. tb

Kommentare