Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Arbeit für die Kirchengemeinschaft

Klaus Löhmann neuer Vorsitzender des Diakonievereins in Prien

Der Vorstand des Priener Diakonievereins (von links): Schriftführerin Carola Hoop, Jugendreferent Felix Dettelbacher, Geschäftsführerin der Sozialstation Prien, Beate Bolz, Pfarrer. Karl-Friedrich Wackerbarth, Kassenwartin Daniela Perkonigg, neuer erster Vorsitzender Klaus Löhmann, Stephanie Staiger vom Betreuten Wohnen und Markus Schmidt, Geschäftsführer des Dietrich-Bonhoeffer-Bildungscampus Bad Aibling.
+
Der Vorstand des Priener Diakonievereins (von links): Schriftführerin Carola Hoop, Jugendreferent Felix Dettelbacher, Geschäftsführerin der Sozialstation Prien, Beate Bolz, Pfarrer. Karl-Friedrich Wackerbarth, Kassenwartin Daniela Perkonigg, neuer erster Vorsitzender Klaus Löhmann, Stephanie Staiger vom Betreuten Wohnen und Markus Schmidt, Geschäftsführer des Dietrich-Bonhoeffer-Bildungscampus Bad Aibling.
  • Anton Hötzelsperger
    VonAnton Hötzelsperger
    schließen

Der Priener Diakonieverein wählte mit Klaus Löhmann einen würdigen Nachfolger für den verstorbenen, langjährigen ersten Vorsitzenden Hans-Jürgen Schuster. Vorgestellt wurde in diesem Rahmen auch die Arbeit der einzelnen Fachbereiche des Vereins.

Prien – Der Diakonieverein Prien trauert immer noch um seinen kürzlich verstorbenen, erstem Vorsitzenden Hans-Jürgen Schuster. So gedachte man seiner auch bei der Mitgliederversammlung im Evangelischen Gemeindezentrum.

Erinnern an Hans-Jürgen Schuster

Zweiter Vorsitzender Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth erinnerte eingangs an Schusters zahlreiche Tätigkeiten für den Verein, seine Mitglieder und für ganz Prien und er bat in seinem Begrüßungswort um ein weiterhin tatkräftiges Miteinander. In einer bereits auch von Hans-Jürgen Schuster vorbereiteten Nachwahl wurde Klaus Löhmann zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Lesen Sie auch : Priener LTG-Abiturienten heuer besser als der Bayern-Durchschnitt

Im Anschluss wurde ein Überblick über die verschiedenen Handlungsfelder des Vereins gegeben. Beate Bolz von der Ökumenischen Sozialstation gGmbH betonte, wie wichtig die Arbeit von Stephanie Staiger im Bereich „Betreutes Wohnen zu Hause“ sei: „Aktuell sind 83 Personen zu pflegen, 100 Kunden mit Pflegestufe werden momentan einmal im Jahr beraten.“ Felix Dettelbacher, seit zwei Jahren Jugendreferent in der Region, berichtete von der Evangelischen Jugendarbeit in Bad Endorf, Aschau und Prien (EJBAP): „Auch bei uns hat die Pandemie die Jugendarbeit verändert. Neben Online-Sitzungen wurde online miteinander gespielt und es hat sich ein Gemeindebrief-Redaktionsteam gebildet.“

Lob an den Engagierten

Im Herbst findet eine Präsenzjugendleiterausbildung im Dekanat statt, dabei werden sich acht Jugendliche aus der EJBAP-Region ausbilden lassen, so viele wie noch nie.

Der Priener Gastronom Klaus Löhmann stellte sich als neuer Vorsitzender dem Mitgliedergremium vor, sein Wahlergebnis erfolgte einstimmig. Ebenfalls einstimmig erfolgte eine weitere Ergänzungswahl. Der gelernte Bankkaufmann und Berater Georg von Laffert stellte sich für das Amt des Rechnungsprüfers zur Verfügung. Zustimmung fanden auch die Jahresrechnung 2020 und der Haushaltsplan 2021 durch Schatzmeisterin Daniela Perkonigg.

„Stilles, aber wertvolles Wirken“

Erster Bürgermeister Andreas Friedrich, der zusammen mit seinen Stellvertretern Michael Anner junior und Martin Aufenanger an der Versammlung teilnahm, dankte der gesamten Vorstandschaft für ihr „stilles, aber wertvolles Wirken“, hob besonders die Arbeit der Ökumenischen Sozialstation und den Einsatz von Markus Schmidt, Geschäftsführer des Dietrich-Bonhoeffer-Bildungscampus Bad Aibling, hervor.

Das Versammlungsprotokoll ist ab sofort im Evangelischen Pfarramt zu den Öffnungszeiten und auf der Vereins- Homepage einsehbar.

Mehr zum Thema

Kommentare