Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Pfarrer Holzner ist schon 60 Jahre Seelsorger

Diamantenes Priesterjubiläum in Übersee

Dem Priester-Jubilar Pfarrer Hans Holzner gratulierten auch die Pfarrgemeinderätinnen Petra Noichl (links) und Jutta Weber.
+
Dem Priester-Jubilar Pfarrer Hans Holzner gratulierten auch die Pfarrgemeinderätinnen Petra Noichl (links) und Jutta Weber.

Auf 60 erfüllte Jahre als Priester und Seelsorger im Schuldienst darf Pfarrer Hans Holzner zurückblicken.

Übersee – Zuerst war er in der Gefangenenseelsorge und in verschiedenen Pfarreien, darunter nach dem unerwarteten Tod von Pfarrer Korbinian Springer, von Dezember 1997 bis November 1998, als Pfarradministrator in seiner Heimatgemeinde Übersee, und bis 2013 als Ruhestandsgeistlicher in Oberwössen im Dienst. Dies war für die Pfarrgemeinde-Rätinnen Jutta Weber und Petra Noichl ein Anlass, ihn zu besuchen und ihm zu seinem Jubiläum die Grüße des Überseer Pfarrgemeinderates zu überbringen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus dem Chiemgau finden Sie hier.

Zuvor hatte schon Pfarradministrator Konrad Roider und Diakon Heiko Jung dem Jubilar gratuliert. Auch Frieda Stecher und Gertraud Wissenberg vom Gratulationsdienst der katholischen Pfarrei würdigten ihn für die langjährige Tätigkeit. „Ich bin froh und dankbar, dass ich dieses Diamantene Jubiläum erleben durfte“, meinte der Gefeierte. Holzner verbringt seinen Ruhestand in seinem Heimatort und zelebriert, wenn es seine Kräfte zulassen, in der Pfarrkirche Sankt Nikolaus immer wieder einen Gottesdienst. Dabei beeindruckt er die Gläubigen mit seinen kraftvollen Predigten. re/BS

Mehr zum Thema

Kommentare