Kindertagesstätten im August länger geöffnet

Traunstein – Die Corona-Krise verlange allen viel ab, aber gerade Eltern kleiner Kinder seien besonders gefordert, so Oberbürgermeister Dr.

Christian Hümmer (CSU). Deshalb habe sich die Große Kreisstadt Traunstein dazu entschlossen, die beiden städtischen Kindertageseinrichtungen am Klosterberg und Balthasar Permoser in Kammer im August lediglich zwei Wochen zu schließen. In der dritten Woche wird eine bedarfsgerechte Notbetreuung angeboten. In der restlichen Zeit ist regulär geöffnet.

Diese Regelung wird auch von den anderen größeren Trägern der Kindertageseinrichtungen innerhalb des Stadtgebietes Traunstein ähnlich praktiziert, sodass dieses Konzept von allen mitgetragen wird und alle Eltern diese Vorzüge nutzen können.

„Ich hoffe, dass wir mit unserem Beitrag den Eltern etwas Entlastung verschaffen können“, so der Oberbürgermeister.

„Als Vater von zwei kleinen Kindern kann ich mich gut in ihre Situation hineinversetzen.“

Kommentare