Irene Sambass feierte 85. Geburtstag

Kinder über Kinder unterrichtet

Irene Sambass feierte in Ettenhausen ihren 85. Geburtstag. Foto Reichenbach
+
Irene Sambass feierte in Ettenhausen ihren 85. Geburtstag. Foto Reichenbach

Schleching - Viele Kinder - darunter seinerzeit auch den heutigen Bürgermeister Josef Loferer - unterrichtete Irene Sambass zwischen 1969 und 1989 in der Schlechinger Schule. Am Dienstag feierte sie in Ettenhausen ihren 85.

Geburtstag. Loferer gehörte mit zu den ersten Gratulanten. Irene Sambass erinnerte sich noch gut an den Schreck, als "der Sepp" mit dem Fahrrad zu schnell von der Schule heim wollte und mit einem Auto zusammenstieß. Zum Glück passierte nichts.

Schleching kannte Irene Sambass aus ihrer frühesten Jugend. Ihre Eltern mit Großmutter, Hund und Katze machten 1928 zum ersten Mal beim "Groß'n" in Ettenhausen Urlaub und kamen danach nahezu jedes Jahr wieder. 1954/55 bauten sie in Ettenhausen selbst ein Haus, wo Irene Sambass noch heute lebt. Viel Glück hatte Irene Sambass mit ihrer Lehrerstelle in Schleching.

Sie studierte an der Pädagogischen Hochschule in München. Bereits nach ihrem ersten Schuldienstjahr in Langerringen (Kreis Augsburg) bewarb sie sich um eine Stelle in Schleching. Ein Jahr unterrichtete sie in Reit im Winkl, bevor sie in Schleching beginnen konnte und schließlich die Schulleitung übernahm. Viele Erinnerungen an karge Zeiten, lange harte Schulwege der Kinder zu Fuß und Turnunterricht ohne Turnhalle wurden nun wieder wach.

Um 1990 kamen Aussiedler aus Russland nach Schleching. Vor allem die Jungen sprachen nur russisch. Kaum in Rente, unterrichtete Irene Sambass sie in Deutsch. Daraus entstand eine Freundschaft zu einer Familie, die mit Kindern in ihrem Haus in Ettenhausen eine neue Heimat fand, als nach dem Tod der Eltern eine Wohnung frei wurde. Außerdem übernahm Sambass als Gründungsmitglied des Schlechinger Kultur-Fördervereins von 1996 bis 2014 ehrenamtlich das Amt als Kassenprüferin. Als 2014 Flüchtlinge aus Eritrea nach Schleching kamen und wieder Helfer gesucht wurden, die Deutsch unterrichten können, übernahm Irene Sambass zwei Stunden wöchentlich noch einmal diese Aufgabe. bre

Kommentare