Kinder stärken ihr gegenseitiges Vertrauen

Übungen der anderen Art im Kindertheater: Der eine ließ sich fallen, die anderen fingen ihn auf. Mit solchen Bewegungsspielen stärkten die Kinder ihr gegenseitiges Vertrauen. Eder
+
Übungen der anderen Art im Kindertheater: Der eine ließ sich fallen, die anderen fingen ihn auf. Mit solchen Bewegungsspielen stärkten die Kinder ihr gegenseitiges Vertrauen. Eder

Grassau – Das Kindertheater probt derzeit fleißig für die Aufführung ihres neuen Stückes. Mit großer Begeisterung nahmen die Mädchen der Theatergruppe das Bewegungsangebot von Thomas Farnbacher an.

Zur Ergänzung und zur Motivation bekamen die Kinder nun Besuch von Bewegungstherapeut Thomas Farnbacher aus Grabenstätt. Über eine Stunde lang erfolgten Gemeinschaftsübungen.

Spielerisch wurde die Koordination von Beinen und Armen trainiert. Auch die Leiterinnen der Theatergruppe, Susi Speckbacher, Annette Grimm und Brigitte Rohrmayer, beteiligten sich an den Übungen, merkten aber schnell, dass sich die Kinder doch um einiges leichter tun. Alle Übungen wurden im Kreis absolviert, wobei alle voll konzentriert sein mussten, um den Spiel- und Übungsfluss nicht zu stören. Zur Assistenz hatte Thomas Farnbacher seine 17-jährige Tochter Jasmin dabei, die schnell das Vertrauen der Kinder gewinnen konnte.

Die Übungen hoben das gegenseitige Vertrauen. Auf Kommando ließ sich ein Kind einfach nach hinten fallen und die anderen fingen es blitzschnell auf. Nach all den Übungen, die auch Dehnen und Strecken enthielten, waren die jungen Theaterspielerinnen noch motivierter. Die eine oder andere Übung wird nun öfter wiederholt, um die Kinder so auf den gemeinsamen Bühnenauftritt vorzubereiten.

Noch ist Zeit zum Proben, denn die Aufführungen sind erst am 12. und 13. März im Heftersaal. Gezeigt wird „Der Heultopf“, ein Theaterstück von Hanna und Rolf Hanisch. Der Inhalt: Ein Bürgermeister kauft für seine Stadt den Heultopf. In diesen dürfen die Bürger ihren Ärger und ihre Wut hineinwerfen. Zu Problemen kommt es, als der Topf zu stinken beginnt. Man darf gespannt sein, wie die Mädchen der Theatergruppe dieses Stück umsetzen werden. tb

Proben im Theater laufen

Kommentare