Keine Anfragen für 5G-Masten

Prien – Im Rathaus hat es bisher keine Anfragen von Netzbetreibern zum Bau neuer Mobilfunkmasten für die 5G-Technologie gegeben.

Das erklärte Bürgermeister Andreas Friedrich (ÜWG) auf Anfrage der Chiemgau-Zeitung. In mehreren Kommunen im Chiemgau wird derzeit kontrovers um mögliche Masten-Standorte diskutiert. Dass es in Prien keine Anfragen gibt, könnte möglicherweise daran liegen, das genug Masten-Standorte vorhanden sind, die nachgerüstet werden könnten. In Sachen Mobilfunk tue sich aber trotzdem etwas, so Friedrich. Noch auf Initiative des früheren Marktgemeinderats entstehe derzeit ein Gutachten, mit dem Ziel, die Sendestation im touristisch geprägten Ortsteil Stock zu optimieren. Die Station steht auf einem privaten Hotelgebäude. Zeil sei es, eine größtmögliche Ausleuchtung des Gebiets mit Mobilfunksignalen bei möglichst geringer Strahlung zu erzielen. db

Kommentare