Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Leserforum

Kein Schalk für Aigner

Zur Berichterstattung über das Gaufest in Bad Endorf (Lokalteil):

Da ich die Landtagspräsidentin Ilse Aigner sehr schätze, muss ich mich immer wundern, wenn sie im Schalk auftritt. Sie ist bekanntlich nicht verheiratet und daher auch keine Schalkträgerin.

Wo bleibt der Aufschrei unserer Trachtenvereine, die ja bekannterweise so auf Tradition beharren? Geht es bei einer so bekannten Person um Publicity?

Wenn Frau Aigner ein fesches Dirndl anzieht, ist das auch sehr bekennend für die bayerische Tradition und nicht jeder muss, wenn er was davon versteht, den Kopf schütteln. Trotzdem freue ich mich über die Auszeichnung, die „Sprachwurzel“, für Frau Aigner sehr.

Irmi Wagner

Riedering

Kommentare