LESERFORUM

Kein Radweg

Zum Bericht „Gemeinde Rimsting lässt mehrere Straßen und Wege sanieren“ im Lokalteil:

Natürlich ist es notwendig, von Zeit zu Zeit Straßen und Wege im Gemeindegebiet zu sanieren. Nur den Weg am Westernacher Berg nach der Sanierung bei einer Breite von knapp einem Meter als Radweg zu bezeichnen, führt in die Irre. Nicht jedes schmale Weglein neben einer Straße ist per se ein Radweg.

Radwege müssen gewisse Normen erfüllen. Dann dürfen sie auch als solche beschildert werden.

Dieses Weglein sollte man wirklich den Fußgängern überlassen. Eine gefahrlose Begegnung mit Radfahrern ist bei einer Breite von einem Meter schlicht nicht möglich. Es sollte doch möglich sein, dass man den Verkehrsraum der schwächsten Verkehrsteilnehmer respektiert.

Florian Friedrich

Rimsting-Aiterbach

Kommentare