MARKTGEMEINDERAT

Jugend wünscht sich mehr Mülleimer

Prien – Der neue Jugendrat möchte eine Bestandsaufnahme der Mülleimer und der Trennmöglichkeiten von Abfall im Ortsgebiet machen, um möglicherweise weitere Standorte vorzuschlagen.

Das hat Jugendreferentin Annette Resch (CSU() in ihrem Kurzbericht über ihre Arbeit in der jüngsten Sitzung des Marktgemeinderats angekündigt. Zwei weitere Projekte wolle das zwölfköpfige Gremium angehen, das nach seiner Wahl im Oktober corona-bedingt noch keine Gelegenheit hatte, sich im „großen“ Rat vorzustellen. Der Jugendrat wolle ein Treffen aller Priener Schülersprecher organisieren und sich Verbesserungsmöglichkeiten für Radfahrer überlegen, vor allem auf Schulwegen. Resch bedauerte den Ausfall der Beach Bar im Sommer im Wendelsteinpark. Dieser zeitlich begrenzte Treffpunkt mit Liegestühlen und Cocktails war eine Idee des ehemaligen Jugendrats. Die Anordnung der Sitzgelegenheiten hätte genug Abstand ermöglicht, meinte Resch. „Ich hätte die Beach Bar durchgeführt.“ db

Kommentare