Josef Moos zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Eine Urkunde für den Ehrenvorsitzenden:(von links) Klaus Krank,Ortsvorsitzender der VdK Bergen-Vachendorf, Ehrenvorsitzender Josef Moos und die Frauenbeauftragte des VdK-Kreisvorstands, Angela Laab. Humm

Bergen/Vachendorf –. Vorsitzender Klaus Krank vom VdK-Ortsverband Bergen-Vachendorf überraschte bei der Versammlung vor Ausbruch der Corona-Pandemie mit einer seltenen Ehrung, als er das langjährige aktive Mitglied Josef Moos zum Ehrenvorsitzenden ernannte.

Moos hat über mehrere Jahrzehnte viel für den Sozialverein und seine Mitglieder geleistet und den VdK vertreten. Krank beschrieb den Geehrten als stets guten Ratgeber und ein Vorbild wahrer Menschlichkeit.

Die Neuwahlen bestätigten Klaus Krank als Vorsitzenden, Lieselotte Krank als Schriftführerin und Renate Kaltenhauser als Vertreterin der Frauen. Beisitzer bleiben Maria und Josef Moos sowie Roswitha Steinbeisser und als Kassier wurde wie bisher Karl Kaltenhauser bestellt.

Krank ging auf die Mitgliederentwicklung ein und erklärte die Zunahme seit 2018 um 48 Personen auf nun 469 Mitglieder mit der zunehmenden Anerkennung und Beachtung des sozialen Engagements im VdK.

Die monatlichen Stammtische wie auch die Spielnachmittage würden von Mitgliedern und alleinstehenden Menschen sehr gut angenommen, da sie eine willkommene Abwechslung ins Leben bringen. Er erinnerte an die vielfältigen Vorträge, die Tagesausflüge wie den Besuch des Christkindlmarkts Altötting und die Weihnachtsfeier, aber auch an Allerheiligen und den Volkstrauertag.

Bei der Aktion „Helft Wunden heilen“ wurden 3200 Euro gesammelt. Bester Sammler war wieder Josef Moos, der auf Kreis- und Landesebene dafür mehrmals ausgezeichnet wurde. Finanzielle Unterstützungen halfen in Not geratenen Mitgliedern. Der Vorsitzende sprach die runden Geburtstage von älteren Mitgliedern an. Diese würden sich sehr über die Besuche von Vorstandsmitgliedern freuen.

In seinen Dankesworten wandte er sich besonders an die Bürgermeister Stefan Schneider aus Bergen und Rainer Schroll aus Vachendorf, die stets ein offenes Ohr für Belange des Ortsverbandes hätten. Beide Bürgermeister würdigten die ehrenamtliche Arbeit und sicherten dem Verein ihre volle Unterstützung zu.

Angela Laab, Frauenbeauftragte des VdK-Kreisvorstands, betonte die Wichtigkeit des VdK, der viel für die Mitglieder tue und auch in der Politik immer mehr Anerkennung fände.

Der Vorsitzende kündigte noch Termine an: Für den Tagesausflug ist der 17. September vorgesehen, und die Haussammlung „Helft Wunden heilen“ findet in der Zeit vom 17. Oktober bis 14. November statt. Am Volkstrauertag, 15. November, finden die Kranzniederlegungen an den Gedenkstätten in Bergen und Vachendorf statt und für den 12. Dezember ist die Weihnachtsfeier geplant. OH

Kommentare