Jazz und Blues liegen in der Luft

Zum Auftakt von "Swinging Prien" spielt die Gruppe "Blues4Use".  Foto  Berger
+
Zum Auftakt von "Swinging Prien" spielt die Gruppe "Blues4Use". Foto Berger

Prien wird von Freitag, 3. , bis Sonntag, 5.

Juli, wieder zum Eldorado für Fans von Jazz und Blues. Das Open-Air-Festival "Swinging Prien" spannt auch in diesem Jahr einen großen musikalischen Bogen. Soul-, Funk-, Blues-, Acoustic- und Rock-Bands treten auf.

Prien - Die Band "Blues4Use" eröffnet die Veranstaltung am Freitag, 3. Juli, um 19.30 Uhr auf der Freibühne im Kurpark. Die mitreißenden Klassiker beispielsweise von B. B. King, Eric Clapton und Blood Sweat & Tears werden von der siebenköpfigen Band "nicht kopiert, sondern eigenwillig und emotional interpretiert". "Blues4Use" das sind Ulli Nathen-Berger (Vocal, Gitarren, Harp), Udo Böhm (Vocal, Piano, Hammond-Orgel), Thomas Bogenberger (Bass, Gitarre, Back-Vocals), Dietmar Baumanns (Drums), Karl-Friedrich Wackerbarth (Posaune) und Reinhart Knirsch (Saxofon). Bei "Swinging Prien" wird die Band verstärkt durch Marinus Wagner (Trompete).

Am Samstag, 4. Juli, startet dann um 15 Uhr das umfangreiche Programm auf verschiedenen großen und kleinen Bühnen im Ortszentrum von Prien mit einigen außergewöhnlichen Bands. Unter anderem spielen und singen "Grass Root Ties", "Soulissimo", "Bluesbusters" und "Zydeco Annie + Swamp Cats".

Am Sonntag, 5. Juli, um 10.30 Uhr beginnt auf dem Marktplatz ein ökumenischer Gottesdienst mit "The Gospel Voices". Gemütlich geht es beim musikalischen Jazzfrühschoppen mit "The Jiving Five" bis 13 Uhr weiter. Die "Priener Wirte Elf" sorgt an den beiden Tagen für das leibliche Wohl der Festivalbesucher.

Die Veranstaltung ist auch bei schlechtem Wetter. Der Eintritt ist frei.

Das vollständige Musikprogramm findet man im Internet auf www.swinging-prien.de. Für die Besucher stehen im Ortszentrum ausreichend Parkplätze zur Verfügung. wp

Kommentare