NACHRUF:

Irmengard Uhl aus Rimsting verstorben

-
+
-
  • vonHans Thümmler
    schließen

Mit Irmengard Uhl verstarb im Alter von 92 Jahren eine bekannte und mit dem Dorf verwurzelte Rimstingerin.

Rimsting – Ihr Lebensmittelpunkt war das Wagnerhaus in der Dorfmitte. In Rimsting ist sie auch mit zwei Brüdern Otto und Martin am 8. Juli 1929 geboren worden. Beide Brüder lernten den Wagnerberuf und betrieben die letzte Wagnerei des Ortes, während Irmengard in Prien und später in Bernau als Textilverkäuferin tätig war. Schon sehr früh starb ihr Bruder Martin.

Weitere Trauerfälle aus der Region:

Magdalena Baumüller aus Prien verstorben

Josef Wildner aus Halfing verstorben

Ihrem Bruder Otto, der die Wagnerei betrieb, führte sie viele Jahre den Haushalt. Alle drei Geschwister waren ehelos. Als ihr Bruder am im Januar 1986 verstarb, ist der Traditionsberuf der Wagnerei in Rimsting erloschen. Irmengard verbrachte ihren Lebensabend im Caritas-Altersheim in Prien. th

Mehr zum Thema

Kommentare