Bernaus Bürgermeisterin macht Dienstfahrten mit dem Elektroroller

Bernaus Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber erledigt Dienstfahrten jetzt mit einem Elektro-Roller.
+
Bernaus Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber erledigt Dienstfahrten jetzt mit einem Elektro-Roller.

Mit Freude und auf einem noch seltenen Fortbewegungsmittel ist Bernaus neue Bürgermeisterin Irene Biebl-Daiber jetzt zu Terminen im Ort unterwegs.

Bernau – Ihr neuer Vespa-Elektroroller hat eine Reichweite von rund 40 Kilometern, was für die Amtsgeschäfte innerhalb der Grenzen der Gemeinde Bernau ausreichend ist.

Für die Rathaus-Chefin sind zwei Faktoren besonders wichtig: die Umwelt-Freundlichkeit des Rollers und der Umstand, dass anders wie beim Fahrrad ihr Kleid nicht in die Ketten geraten kann.

Ein weiterer Vorteil sei, dass die kurzen Touren innerhalb der Gemeinde nicht länger dauern als mit dem Auto.

Der Strom für den Elektro-Roller wird in ihrem Privathaus erzeugt. An vier Süd- und West-Balkonen hat ihre Familie seit eineinhalb Jahren insgesamt 37 laufende Meter Photovoltaik-Platten angebracht, so erfolgt die Stromproduktion direkt am eigenen Haus. hoe

Kommentare