Inzell: Neue Homepage der Max-Aicher-Arena online

Neben einigen Bauanträgen, die zu behandeln waren, wurde in der jüngsten Gemeinderatsitzung auch die neue Homepage für die Max Aicher Arena (MAA) vorgestellt.

Inzell – Der Hauptverantwortliche für den neuen Internetauftritt der MAA ist Markus Stuckmann, der dem Gemeinderat die neue Homepage gemeinsam mit einer neuen Broschüre (diese wurde bereits verteilt) vorstellte.

In einem ‚Arbeitskreis Max Aicher Arena‘ wurden Inhalte erarbeitet und gemeinsam zusammengefügt, so dass alle Informationen klar nachvollziehbar sind. Ziel war es dabei, „das Tagungsgeschäft in der MAA für die Zukunft zu pushen“, wie es Markus Stuckmann ausdrückte.

„Wir wollen das Leistungsangebot im Online- und Offlinebereich besser darzustellen. Im Arbeitskreis sind wir schnell zu der Überzeugung gekommen, dass auch der Printbereich versorgt werden soll. Deshalb haben wir auch eine Broschüre zum Mitnehmen entworfen“. Darin enthalten sind Messen, der Sportbereich, Konzerte sowie ein Imagetext über die Gemeinde Inzell.

Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite

„Unser Vorhaben war es, Fakten vorzustellen was alles in der MAA möglich ist und kurz und bündig sämtliche Eindrücke zu vermitteln, um ein gutes Werkzeug für Interessierte im Austausch mit Kunden zu erarbeiten“.

Die Struktur ist im Vergleich zur alten Homepage leicht verändert mit einer guten Nutzerfreundlichkeit, einfacher Navigation und zum Teil doppelter Navigation zur Verdeutlichung. Zudem wurden Firmenbereiche integriert für bessere Werbemöglichkeiten. Neu ist, dass auf der Homepage der Standort Inzell neben dem klassischen Angebot in der Arena auch die Gemeinde dargestellt wird.

Behördlich genehmigte Bestuhlungsvarianten für eventuelle Interessenten sind mit inbegriffen für eine genaue Planung von Veranstaltungen. Es wurde darauf geachtet, dass die Menüführung zeitgemäß und anbieterfreundlich ist und nach Kundenbedürfnissen aufgeteilt wurde.

Petra Maier (CSU) wollte wissen, wer für die neue Homepage in Zukunft verantwortlich ist und sie auch pflegt. Stuckmann erläuterte dem Gremium, dass diese Arbeit von der MAA selbst übernommen werde. Die Angestellten sollen die Seite bedienen und auch die Daten pflegen. Es ändert sich somit nichts zur Vergangenheit. wet

Kommentare